Ehrenkreuz für Univ.-Prof. Dr. Eva Lavric

Am Donnerstag, 20.10.2022 überreichte Rektor Tilmann Märk im Rahmen einer Abschiedsfeier in der Claudiana der Romanistin Eva Lavric das österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst, I. Klasse. Sie wurde von der Republik für ihre außergewöhnlichen Leistungen als herausragende Wissenschaftlerin und Wissenschaftsmanagerin ausgezeichnet.
Ehrenkreuz Lavric

Das Institut für Romanistik und der Frankreich-Schwerpunkt der Universität hatten am Donnerstag, 20.10.2022 zur Abschiedsvorlesung von Eva Lavric in die Claudiana eingeladen. „Eva Lavric ist eine Wissenschaftlerin und Universitätslehrerin von großem internationalem Renommee und mit einer großen thematischen Bandbreite“, betonte Rektor Tilmann Märk in seiner Begrüßung im vollbesetzten Claudiasaal. „Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass Eva Lavrics Forschungsleistung, Forschungsbreite und Forschungstiefe beeindruckend ist und dass sie Außergewöhnliches für die Verbindung von Theorie und Praxis geleistet hat.“ Als Überraschung konnte Rektor Märk am Ende seiner Rede in Vertretung des Bundespräsidenten die höchste Auszeichnung für Wissenschaftler*innen in Österreich an Eva Lavric verleihen. Die Romanistin erhielt für ihre außergewöhnlichen Leistungen das österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst, I. Klasse.

In seiner Grußbotschaft bedankte sich der Leiter des Instituts für Romanistik, Paul Danler, bei Eva Lavric für ihren unermüdlichen Einsatz für das Institut, ihre innovativen Ideen nicht nur in Forschung und Lehre, sondern auch im Bereich der Institutsleitung, die sie mehrere Jahre innehatte und für die Öffentlichkeitsarbeit, die Eva Lavric mit ausgesprochenem Elan und Schwung über viele Jahre prägte. Der Studiendekan der philologisch-kulturwissenschaftlichen Fakultät, Gerhard Pisek, würdigte Lavrics außerordentliches Engagement und betonte die schier unerschöpfliche Energie, mit der sie innovative Lehrveranstaltungen leitete und an Projekten mitwirkte. Gerhard Pisek unterstrich insbesondere die Vielfalt an ansprechenden Themen, von der Linguistik des Fußballs über Unternehmenskommunikation und Linguistic Landscaping bis hin zur sprachlichen Gestaltung von Weinverkostungen, mit denen Eva Lavric Studierende immer wieder motivieren und begeistern konnte.

Die Feier wurde mit einer unterhaltsamen Vorschau auf Eva Lavrics zukünftige Tätigkeiten als Pensionistin fortgesetzt und endete in der Übergabe von zwei Geschenkkörben, deren köstlicher Inhalt die kulinarische Vielfalt der Romania reflektierte. Zum Schluss trat die frischgebackene Pensionistin noch selbst ans Rednerpult und präsentierte eine umfassende, sehr persönliche Rückschau auf ihr Wirken an der Universität und im Forschungsbetrieb. Der offizielle Teil der Feier endete mit schönen Aussichten auf eine weitere Zusammenarbeit von Prof. Lavric mit Kolleg*innen, insbesondere da Eva Lavric der Universität noch im Rahmen ihrer Tätigkeit als Leiterin des Frankreich-Schwerpunkts verbunden bleibt. Zu guter Letzt durften die Gäste noch die Gelegenheit zum persönlichen Austausch und geselligen Beisammensein nützen und den Abend bei einem gemütlichen Umtrunk ausklingen lassen.

(Quelle: Newsroom)

Nach oben scrollen