Tashina Jana Nicolin, MEd

 

Persönliche Vorstellung

Schon in der Schulzeit haben mich die spanische Sprache und insbesondere die lateinamerikanischen Länder fasziniert und bis heute nach verschiedenen Aufenthalten in Kolumbien, Argentinien, Uruguay, Chile, Bolivien und Peru bleibt mein großes Interesse an der Vielfältigkeit und kulturellen Vielgestaltigkeit Lateinamerikas bestehen. Ich bin gespannt, immer mehr und mehr von diesem einzigartigen Kontinent, seinen Literaturen und Kulturen in meiner wissenschaftlichen Arbeit zu erfahren und zu lernen, um diese Begeisterung mit den Studierenden teilen und ihren wissenschaftlichen Horizont ebenfalls erweitern zu können.

 

Beruflicher Werdegang

Seit Oktober 2022

Doktoratsstudium in der hispanistischen Literatur- und Kulturwissenschaft (Leopold-Franzens-Universität Innsbruck)

Vorläufiger Titel der Dissertation: „La representación de los fenómenos climáticos del trópico en la novela latinoamericana“


Seit Oktober 2022

Universitätsassistentin in der hispanistischen Literatur- und Kulturwissenschaft des Instituts für Romanistik (Leopold-Franzens-Universität Innsbruck)


Oktober 2019 - September 2022

Master of Education in Spanisch, Germanistik und Bildungswissenschaften (Universität Bielefeld)


Mai 2021 - März 2022

Teilnahme am Mentoring-Programm movement für Studentinnen mit Promotionsinteresse (Universität Bielefeld)


Mai 2019 - Februar 2020

Studentische und wissenschaftliche an der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft im Bereich der Literaturwissenschaft, Romanistik und der InterAmerican Studies (Universität Bielefeld)


Oktober 2016 - September 2019

Bachelor of Arts in Spanisch, Germanistik und Bildungswissenschaften (Universität Bielefeld)


Februar 2019 - März 2019

Forschungsaufenthalt für die Bachelorarbeit mit dem PROMOS-Teilstipendium des DAAD (Universidad de Antioquia, Medellín, Kolumbien)


April 2018 - Juli 2018

Studentische Hilfskraft in der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft im Bereich der vergleichenden Literaturwissenschaft und Romanistik im Rahmen des DAAD-ISAP-Austauschprogrammes (Universität Bielefeld)

 

August 2017 - Dezember 2017

Auslandssemester mit dem ISAP-Vollstipendium des DAAD (Universidad Nacional de La Plata, Argentinien)

 

Oktober 2015 - September 2016

Bachelor of Arts in Spanisch und Germanistik (Universität Osnabrück), dann Wechsel an die Universität Bielefeld

 

Forschungsschwerpunkte

Lateinamerikanische Literaturen, indigene Literaturen und Kulturen, Ökokritik

 

Lehrtätigkeit

WiSe 22/23: Lektüre und Analyse Spanisch

 

Aktuelle Funktion

Universitätsassistentin im Bereich der hispanistischen Literatur- und Kulturwissenschaft des Instituts für Romanistik

 

Was ich noch über mich sagen möchte…

Man*frau trifft mich eher früher als später am Tage in der Uni an. Es gibt für mich nichts Schöneres als den Tag früh zu beginnen, besonders bei so einem einzigartigen Ausblick auf die Berge rund um Innsbruck und die Sonne, die langsam emporsteigt.

Nach oben scrollen