ERASMUS+ am Institut für Romanistik

  1. Allgemeine Informationen zu ERASMUS+
  2. ERASMUS+ Partneruniversitäten der Romanistik: Belgien, Frankreich, Italien, Spanien, Übersicht (Karte) über alle Partneruniversitäten
  3. ERASMUS+ Fachkoordinator*innen der Romanistik
  4. Bewerbung für einen ERASMUS+ Auslandsaufenthalt
  5. International Relations Office der Universität Innsbruck
  6. ERASMUS+ Praktikum
  7. ERASMUS+ Blog der Romanistik
  8. ERASMUS+ YouTube-Channel der Romanistik
  9. ERASMUS+ Fragebogen der Romanistik
  10. Weitere Möglichkeiten für Auslandsaufenthalte

1. Allgemeine Informationen zu ERASMUS+

ERASMUS+ (EuRopean Action Scheme for the Mobility of University Students) ist das EU-Programm für die Bereiche Bildung, Jugend und Sport. Im Zentrum des Programms stehen die Förderung von Mobilität und transnationaler Zusammenarbeit sowie der Austausch bewährter Praxis im Bildungs- und Jugendbereich.

Im Rahmen der ERASMUS+ Studierendenmobilität können Romanistikstudierende aus Innsbruck als "Outgoings" an einer Partneruniversität (siehe Punkt 2.) im romanischsprachigen Ausland für 1 Semester oder ein ganzes Studienjahr studieren und sich die absolvierten Kurse für ihr Studium in Innsbruck anrechnen lassen. Zusätzlich kommen jedes Jahr auch "Incomings", d.h. Studierende von den jeweiligen Partneruniversitäten, zu uns nach Innsbruck, um ihrerseits hier einen ERASMUS+ Aufenthalt zu verbringen.

Der frühestmögliche Antritt eines ERASMUS+ Aufenthaltes hängt vom jeweiligen Studienzyklus (Bachelor, Master, PhD) ab:

  • Im Bachelorstudium ist ein ERASMUS+ Auslandsaufenthalt ab dem 3. Semester, d.h. nach Absolvierung des 1. Studienjahres, möglich. Für den Fall, dass Sie sich für einen ERASMUS+ Aufenthalt im 2. Studienjahr interessieren, müssten Sie sich bereits im 1. Semester diesbezüglich informieren und bewerben! 
  • Im Master- und PhD-Studium ist ein ERASMUS+ Auslandsaufenthalt hingegen bereits ab dem 1. Semester möglich. Allerdings gibt es hier einige Beschränkungen bezüglich der Universitäten, d.h. nicht bei jeder Partneruni betreffen die Abkommen auch das Master- und PhD-Niveau.

Mehr Informationen zum ERASMUS+ Programm im Allgemeinen sind auf der Homepage des International Relations Office sowie auf der Webseite der Nationalagentur zu finden: http://www.erasmusplus.at/

2. ERASMUS+ Partneruniversitäten des Instituts für Romanistik

Belgien

B_Liège

Liège 

Université de Liège

Studienzyklen: Bachelor, Master

Liège (dt. Lüttich   Wikipedia) hat knapp 200.000 Einwohner und liegt in der französischsprachigen belgischen Region Wallonien.


Frankreich

F_Aix-en-Provence

Aix-en-Provence

Aix-Marseille Université

Studienzyklen: Bachelor, Master

Aix-en-Provence (  Wikipedia) hat ca. 140.000 Einwohner und liegt in der französischen Region Provence-Alpes-Côte-d'Azur.

 

 

 

F_Angers

Angers

Université Catholique de l'Ouest

Studienzyklen: Bachelor, Master

Angers (  Wikipedia) hat ca. 150.000 Einwohner und liegt in der französischen Region Pays de la Loire.

 

 

F_Brest

Brest

Université de Bretagne Occidentale

Studienzyklen: Bachelor, Master

Brest (  Wikipedia) hat ca. 140.000 Einwohner und liegt in der französischen Region Bretagne.


 

 

F_Caen

Caen 

Université de Caen-Basse Normandie

Studienzyklen: Bachelor, Master

Caen (  Wikipedia) hat ca. 100.000 Einwohner und liegt in der französischen Normandie.

 

 

F_Dijon

Dijon

Université de Bourgogne

Studienzyklen: Bachelor, Master

Dijon (  Wikipedia) hat ca. 160.000 Einwohner und liegt in der französischen Region Bourgogne-Franche-Comté.

 


F_Grenoble

Grenoble

Université Stendhal (Grenoble III)

Studienzyklen: Bachelor, Master

Grenoble (  Wikipedia) hat knapp 160.000 Einwohner und liegt in der französischen Region Auvergne-Rhône-Alpes.

 


F_Lille

Lille

Université Charles de Gaulle (Lille III)

Studienzyklen: Bachelor, Master

Lille (  Wikipedia) hat ca. 230.000 Einwohner und liegt in der französischen Region Haupts-de-France.

 


F_Paris1_beiTag

Paris

Université Paris Est Créteil Val de Marne (UPEC)

Studienzyklen: Bachelor, Master

Université Paris V (Descartes)

Studienzyklen: Bachelor, Master (außerdem: Master Conjoint)

Paris (  Wikipedia) hat als Hauptstadt Frankreichs mehr als 2,2 Millionen Einwohner und liegt in der Region Île-de-France.


F_Strasbourg

Strasbourg

Université de Strasbourg

Strasbourg (dt. Straßburg   Wikipedia) hat knapp 280.000 Einwohner und liegt in der französischen Region Grand Est.


Italien

I_Bergamo

Bergamo

Università degli Studi di Bergamo

Studienzyklen: Bachelor, Master

Bergamo (  Wikipedia) hat ca. 120.000 Einwohner und liegt in der italienischen Region Lombardei.

 

I_Firenze

Firenze

Università degli Studi di Firenze

Studienzyklen: Bachelor, Master

Firenze (dt. Florenz   Wikipedia) hat ca. 380.000 Einwohner und liegt in der italienischen Region Toskana.


I_L-Aquila

L'Aquila

Università degli Studi dell'Aquila

Studienzyklen: Bachelor, Master, PdD

L'Aquila (  Wikipedia) hat ca. 70.000 Einwohner und liegt in der italienischen Region Abruzzen.


I_Macerata

Macerata

Università degli Studi di Macerata

Studienzyklen: Bachelor, Master

Macerata (  Wikipedia) hat ca. 40.000 Einwohner und liegt in der italienischen Region Marken.


I_Milano

Milano

Università degli Studi di Milano

Studienzyklen: Bachelor, Master

Milano (dt. Mailand   Wikipedia) hat 1,3 Millionen Einwohner und liegt in der italienischen Region Lombardei.


I_Padova

Padova

Università degli Studi di Padova

Studienzyklen: Bachelor, Master

Padova (dt. Padua   Wikipedia) hat ca. 200.000 Einwohner und liegt in der italienischen Region Venetien.


I_Perugia

Perugia

Università degli Studi di Perugia

Studienzyklen: Bachelor, Master, PdD

Perugia (  Wikipedia) hat ca. 170.000 Einwohner und liegt in der italienischen Region Umbrien.


I_Roma

Roma

Università degli Studi Roma Tre

Studienzyklen: Bachelor, Master

Roma (dt. Rom   Wikipedia) hat als Hauptstadt Italiens ca. 3 Millionen Einwohner und liegt in der italienischen Region Latium.


I_Salerno

Salerno

Università degli Studi di Salerno

Studienzyklen: Bachelor, Master

Salerno (  Wikipedia) hat ca. 130.000 Einwohner und liegt in der italienischen Region Kampanien.


I_Sassari

Sassari

Università degli Studi di Sassari

Studienzyklen: Bachelor, Master, PdD

Sassari (  Wikipedia) hat knapp 130.000 Einwohner und liegt auf der italienischen Insel Sardinien.


I_Trento

Trento

Università degli Studi di Trento

Studienzyklen: Bachelor, Master

Trento (dt. Trient   Wikipedia) hat knapp 120.000 Einwohner und liegt in der italienischen Region Trentino-Südtirol.


Spanien

S_Caceres

Cáceres

Universidad de Extremadura

Studienzyklen: Bachelor, Master

Cáceres (  Wikipedia) hat knapp 100.000 Einwohner und liegt in der autonomen Gemeinschaft Extremadura.

 

S_Leon

León

Universidad de León

Studienzyklen: Bachelor, Master

León (  Wikipedia) hat 125.000 Einwohner und liegt in der autonomen Gemeinschaft Kastilien und León.

 

S_Murcia

Murcia

Universidad de Murcia

Studienzyklen: Bachelor

Murcia ( Wikipedia) hat knapp 500.000 Einwohner und liegt in der gleichnamigen autonomen Gemeinschaft Murcia.


S_Oviedo

Oviedo 

Universidad de Oviedo

Studienzyklen: Bachelor, Master

Oviedo (  Wikipedia) hat 220.000 Einwohner und liegt in der autonomen Gemeinschaft Asturien.


S_Sevilla

Sevilla 

Universidad de Sevilla

Studienzyklen: Bachelor

Sevilla (  Wikipedia) hat knapp 700.000 Einwohner und liegt in der autonomen Gemeinschaft Andalusien.


S_Valencia

Valencia 

Universitat de Valencia

Studienzyklen: Bachelor

Valencia ( Wikipedia) hat knapp 800.000 Einwohner und liegt in der autonomen Gemeinschaft Valencia.


S_Valladolid

Valladolid 

Universitat de Valladolid

Studienzyklen: Bachelor, Master

Valladolid ( Wikipedia) hat knapp 300.000 Einwohner und liegt in der autonomen Gemeinschaft Kastilien und León.



ACHTUNG: Für einige Partneruniversitäten gibt es bestimmte Vorschriften hinsichtlich des Zeitpunktes (Winter- oder Sommersemester) und/oder der Dauer (Semester oder ganzes Studienjahr) des ERASMUS+ Aufenthaltes. Am besten informieren Sie sich bei dem/der jeweiligen Fachkoordinator*in, welche Universitäten davon betroffen sind.

Übersicht (Karte) über alle Partneruniversitäten

Partneruniversitäten - Google Maps

Partneruniversitaeten_Google-Maps

 3. ERASMUS+ Fachkoordinator*innen der Romanistik

Carmen Konzett-Firth
Belgien und Frankreich

Carmen Konzett-Firth

Büro: 40205, Sprechstunde

E-Mail: Carmen.Konzett@uibk.ac.at, Tel.: +43 / (0)512 / 507 - 4204

Homepage: https://www.uibk.ac.at/romanistik/personal/konzett/

Christine Konecny

Italien

Christine Konecny

Büro: 40224, Sprechstunde

E-Mail: Christine.Konecny@uibk.ac.at, Tel.: +43 / (0)512 / 507 - 4200

Homepage: https://www.uibk.ac.at/romanistik/personal/konecny/ 

Jannis Harjus

Spanien

Jannis Harjus 

Büro: 40234, Sprechstunde

E-Mail: Jannis.Harjus@uibk.ac.at, Tel.: +43 / (0)512 / 507 - 4212

Homepage: https://www.uibk.ac.at/romanistik/personal/harjus/

4. Bewerbung für einen ERASMUS+ Auslandsaufenthalt

1. Abgabe des Bewerbungsformulars am Institut

Bei Interesse an einem ERASMUS+ Aufenthalt kontaktieren Sie den/die für das jeweilige Land zuständige/n Fachkoordinator*in am Institut für Romanistik und bewerben Sie sich um einen ERASMUS+ Platz (am besten nach einem Vorgespräch mit dem/der Koordinator*in) mittels rechtzeitiger Einreichung des Bewerbungsformulars.

Die Bewerbungsfrist am Institut läuft für das jeweils folgende Studienjahr bis zum 31.1. Das Bewerbungsformular ist daher bei dem/der betreffenden Fachkoordinator*in bis spätestens zu diesem Datum einzureichen. Anfang Februar werden die Anträge von den Fachkoordinator*innen gesichtet und anhand vorgegebener Kriterien (bei den Fachkoordinator*innen zu erfragen) die Plätze vergeben. Es wird versucht, dabei die erste oder zumindest die zweite/dritte Wunschdestination der Bewerber*innen zu berücksichtigen, im Falle vieler Bewerbungen für dieselben Städte wird dies jedoch nicht immer möglich sein - wir bitten daher im Voraus um Ihr Verständnis. Mitte Februar werden alle Bewerber*innen per E-Mail darüber informiert, ob ihre Bewerbung erfolgreich war und welcher Stadt bzw. Universität sie zugewiesen wurden.

Nach der Deadline Ende Jänner werden nur mehr die übrigen Restplätze vergeben. Sollten Sie die Bewerbungsfrist am 31.1. versäumt haben, kontaktieren Sie trotzdem gerne den/die jeweilige Fachkoordinator*in. In der Regel stehen immer noch einige Restplätze zur Verfügung!

2. Abgabe des Nominierungsformulars im International Relations Office

Nachdem Sie vom Institut aus einen ERASMUS+ Platz erhalten haben, sind die offiziellen ERASMUS+ Bewerbungsunterlagen auszufüllen und innerhalb einer gewissen Frist beim International Relations Office abzugeben. Die genauen Fristen sowie die Bewerbungsunterlagen selbst sind unter https://www.uibk.ac.at/international-relations/erasmus/outgoing/bewerbungsunterlagen.html zu finden.

Der erste Teil der Bewerbungsunterlagen ist das Nominierungsformular. Dieses ist von dem/der jeweiligen Fachkoordinator*in zu unterschreiben und im Anschluss im International Relations Office einzureichen.

3. Abgabe des Learning Agreements im International Relations Office

Der nächste Schritt besteht im Ausfüllen des Learning Agreements, welches Sie nach Abgabe des Nominierungsformulars direkt vom International Relations Office elektronisch zugesandt bekommen. Im Learning Agreement müssen Sie eine Liste von Kursen vorschlagen, die Sie im Ausland zu absolvieren beabsichtigen und die für bestimmte Lehrveranstaltungen nach Ihrem Studienplan in Innsbruck anrechenbar sind. Das vorgeschlagene Kursprogramm ist mit dem Studienbeauftragten (an der Romanistik: Ass.-Prof. Mag. Dr. Werner Marxgut) abzustimmen. Es ist von ihm zu unterschreiben und muss von Ihnen innerhalb einer bestimmten Frist im International Relations Office abgegeben werden.

Lehramtsstudierende haben die Möglichkeit, im Ausland u.U. auch Kurse für Fachdidaktik, für die allgemein-pädagogische Ausbildung (ILS) sowie für ihr zweites Lehramtsfach zu absolvieren. Hierfür brauchen Sie jedoch zusätzlich die Unterschrift(en) von dem/der Studienbeauftragten der Fachdidaktik, des ILS bzw. des zweiten Studienfaches. Es kann daher sein, dass Sie für das Learning Agreement in diesem Fall Unterschriften von bis zu vier Zuständigen benötigen!

4. Weiteres Prozedere

Bei den meisten Partneruniversitäten ist es notwendig, dass Sie sich zusätzlich direkt an der betreffenden Uni selbst anmelden. Für die Einholung der entsprechenden Informationen sowie etwaiger Unterschriften und die Einhaltung diesbezüglicher Fristen sind die Studierenden selbst verantwortlich - kümmern Sie sich in jedem Fall rechtzeitig darum und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails! 

Eine nützliche Übersicht über alle nötigen Schritte für einen ERASMUS+ Aufenthalt von der Bewerbung bis zu Ihrer Rückkehr finden Sie in der Checkliste des International Relations Office.

 5. International Relations Office der Universität Innsbruck

Die Mitarbeiter*innen des International Relations Office der Universität Innsbruck, bei denen (nach erfolgter Nominierung am Institut) die offiziellen ERASMUS+ Bewerbungsunterlagen abzugeben sind, geben Ihnen ebenfalls gerne Auskunft!

6. ERASMUS+ Praktikum

Studierende haben in diesem Rahmen die Möglichkeit, ein 3-12 Monate dauerndes Praktikum im europäischen Ausland zu absolvieren. Solche Praktika werden von der EU mit einem monatlichen Zuschuss gefördert. Näheres unter: https://www.uibk.ac.at/international-relations/erasmus/praktika/

ERASMUS+ Praktikum als Sprachassistent*in: Die Abwicklung der Tätigkeit als Sprachassistent*in im Rahmen des ERASMUS+ Programmes erfolgt als ERASMUS+ Praktikum. Gasteinrichtungen sind Schulen oder Kindergärten im europäischen Ausland. Teilnahmeberechtigt sind Lehramtsstudierende. Näheres unter: http://www.uibk.ac.at/international-relations/erasmus/outgoing/erasmus--praktikum-comenius.pdf

7. ERASMUS+ Blog der Romanistik

https://erasmusuibk.wixsite.com/romanistik

Blog_Screenshot1

8. ERASMUS+ YouTube-Channel der Romanistik

https://www.youtube.com/channel/UCd6akwAc_JgK8JuPWTYk8cA

YouTube-Channel_Screenshot2

9. ERASMUS+ Fragebogen der Romanistik

Nach Absolvierung des ERASMUS+ Aufenthaltes senden die Fachkoordinator*innen an die zurückgekehrten ERASMUS+ Studierenden per Mail einen Link zum Online-Fragebogen der Romanistik. Die Antworten werden am Institut gesammelt und dienen zur Information und Beratung künftiger ERASMUS+ Studierender. Wir danken allen im Voraus dafür, dass Sie sich die Zeit zum Ausfüllen nehmen - Ihre Erfahrungen werden für nachfolgende ERASMUS+ Bewerber*innen von großem Nutzen sein!

Fragebogen_Screenshot

10. Weitere Möglichkeiten für Auslandsaufenthalte

Stipendien für Sommersprachkurse

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die zuständigen Sprachlehrer*innen unseres Instituts. Einige wenige Stipendien für Sommersprachkurse werden aber auch vom International Relations Office vergeben.

Sprachassistenzprogramm im Rahmen des Programms „Weltweit unterrichten“

Solche Sprachassistent*innen werden in erster Linie in Schulen des Sekundarbereichs eingesetzt und arbeiten dort 12-15 Wochenstunden im Unterrichtsfach Deutsch mit den verantwortlichen Lehrer*innen zusammen. Ihre Aufgabe besteht vor allem darin, Lehrer*innen im Deutschunterricht zu unterstützen und das Interesse der Schüler*innen für die österreichische Kultur und die österreichischen Sprachvarietäten zu wecken. Die Dauer der Sprachassistenz beträgt je nach Land 6 bis 10 Monate. Teilnahmeberechtigt sind Studierende und Absolvent*innen von Pädagogischen Hochschulen, Fachhochschulen und Universitäten, insbesondere Lehramtsstudierende (es können sich aber auch Bachelor- oder Masterstudierende bewerben). Homepage: https://www.weltweitunterrichten.at/sprachassistenz

Stipendien für kurzfristige wissenschaftliche Arbeiten im Ausland (KWA) (Bibliotheks­besuche, Diplom-/Masterarbeiten, Dissertationen)

Dauer der Förderung: bei Bibliotheksbesuchen bis zu 1 Monat, bei Diplom-/Masterarbeiten bis zu 3 Monaten, bei Dissertationen bis zu 5 Monaten. Der derzeitige Stipendiensatz pro Monat beträgt bis zu € 600. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an das International Relations Office. Näheres unter: http://www.uibk.ac.at/international-relations/austauschstudierende-outgoing/auslandsstipendien.html

Exkursionen im Rahmen von Lehrveranstaltungen

Überblick über bisher durchgeführte Exkursionen am Institut für Romanistik (seit dem Studienjahr 2003/04):

Vorschau 2019/20

  • WS 2019/20: Exkursion in ein hispanophones Land: Galizien (LV-Leiter: Jannis Harjus)
  • SS 2020: Exkursion nach Italien, italienische Schweiz: Genova (LV-Leiterin: Erica Autelli)

2018/19

2017/18

2016/17

2015/16

2013/14

2011/12

2009/10

2008/09

2007/08

2005/06

2004/05

2003/04

Bild_2010_07_19
Marche 2010
Bild_2016_07_14
Napoli 2016
Bild_2018_02_01
Brüssel 2016
Bild_2016_12_06_klein
Bozen 2018
Nach oben scrollen