Marianne Toesca

Vertragslehrerin Französisch

Universität Innsbruck
Institut für Romanistik
Innrain 52
A-6020 Innsbruck

Raum: 4O433
Telefon: +43 512 507 4225
Fax: +43 512 507 2883
E-Mail: Marianne.Toesca@uibk.ac.at

Sprechstunde

» Lebenslauf
» Lehre
» Projekte

 


Lebenslauf

Diplom

1998 Maîtrise LCE Allemand: Studienabschluss in Germanistik, Universität Lumière, Lyon
2001 Maîtrise FLE: Studienabschluss in Französisch als Fremdsprache – Lehramt,Universität Stendhal, Grenoble

Sprachvermittlung durch Theaterunterricht

Seit 2001 Leitung der französischen Theatergruppe „Le Guêpier“
in Kooperation mit dem Institut für Romanistik
Inszenierung und Organisation von jährlichen Aufführungen

Seit Apr. 2006 Organisation eines langfristigen Kultur und- Sprachkooperation mit der deutschsprachigen Theatergruppe des Instituts für Germanistik der Universität Toulouse Le Mirail


zum Seitenanfang

 

Lehre

Französisch
Sprachbeherrschung
Landeskunde
Korrektive Phonetik
Theater


zum Seitenanfang

 

Projekte

Seit 2001 Leitung der französischen Theatergruppe „Le Guêpier“ in Kooperation mit dem Institut für Romanistik
Inszenierung und Organisation von jährlichen Aufführungen

Leitung von Workshops und Theateraufführungen mit Studierenden des Instituts für Romanistik für Kinder ab 5 Jahren
-Kinderfest im Französischen Kulturinstitut (2002),
-Fest der französischen Sprache in Vorarlberg (2003)
-Kinderfest in Stams (2003)2003 Leitung des gemeinsamen Theaterprojekts „Generalprobe“ mit den italienischen und spanischen Theatergruppen des Instituts für Romanistik

2005 Gründung und Koordination des „TheatRomaniac“ Kooperationsprojekt der drei Theatergruppen des Instituts für Romanistik
in Zusammenarbeit mit dem Tiroler Landestheater - jährliche Aufführungen in den Tiroler Kammerspielen
Seit Apr. 2006 Organisation eines langfristigen Kultur und- Sprachaustauschs mit der deutschsprachigen Theatergruppe „la Compagnie de la vieille dame“ des Instituts für Germanistik der Universität Le Mirail,
Aufführung in Innsbruck.
Geplante Aufführungen im Rahmen des Festival Universcènes F- Toulouse


zum Seitenanfang