Veröffentlichungen

» Monographien
» Herausgeberschaft
» Aufsätze
» Lexikonartikel
» Rezensionen

 

Monographien

  1. (2013): La Scapigliatura. Schreiben gegen den nationalen Kanon. Heidelberg: Winter.

          [Rec.: Ludger Scherer, Italienisch 71 (Mai), 2014, S. 121-128; Katrin Ackermann, GRM 64 (4), 2014, S. 513-515.]

  1. (2007): „Si gira!“ – Literatur und Film in der Stummfilmzeit Italiens. Heidelberg: Winter.

    [rec. Birgit Wagner, Italienisch 61, 2009, S. 150ff; Marijana Erstic, Romanische Forschungen 121, 2009, S. 562f]

  2. (1999) „Mon cas n’est pas unique“. Der homosexuelle Diskurs in französischen Auto­bio­gra­phien des 20. Jahrhunderts. Stuttgart: Metzler.

    [rec. Eva Werth, Literary Research/Recherche littéraire, Fall-Winter/automne-hiver, 1999-00), S. 328f (http://collection.nlc-bnc.ca/100/201/300/literary_research-ef/n28-n36/old32/cur­rent/Schrader.htm); Lieselotte Steinbrügge, Romanische Forschungen Band 113 (2001), S. 427-429; Peter Schnyder, Zeitschrift für französische Sprache und Literatur CXII, 2, 2002, S. 199-201.]


zum Seitenanfang

 

Herausgeberschaft

(2018, in Vorbereitung) mit Stella Lange (Hg.): Jenseits der Hauptstädte. Städtebilder der Romania im Spannungsfeld von Regionalität und Globalisierung. Göttingen: V&R.

(2015) mit Daniel Winkler: Italo-America. Transatlantic Connections and Italian (Cultural) Studies = Lettere aperte 2.

(2015) mit Daniel Winkler und Gerhild Fuchs: Italienisches Theater. Geschichte und Gattungen von 1480 bis 1890. Berlin: Theater der Zeit.

[rec. WDR 3. 30.7.2015 Ein Rezensionsgespräch mit Gerrit Stratmann; David Nelting Romanische Studien 3/2016]

(2014) mit Daniel Winkler: TV glokal. Europäische Fernsehserien und transnationale Qualitätsformate. Marburg: Schüren 2014. 

[rec.: Monika Weiß MEDIENwissenschaft 03, 2015, S. 426-428; Aurora Rodonò PHIN  75/2016: 68–72.]

(2013) mit Daniel Winkler:The Cinemas of Italian Migration. European and Transatlantic Narratives. Cambridge Scholars Publishing.

[rec.: Katrin Schmeißner PhiN 77, 2016, S. 57–61, S. 57–61]

(2012) mit Barbara Tasser: Futurismo 100% - Futurismus 100%. Innsbruck: UP.

(2008) mit Dirk Naguschewski: Kontakte, Konvergenzen, Konkurrenzen. Film und Literatur in Frank­reich und franko­pho­nen Ländern. Marburg: Schüren.
[rec. Rüdiger Suchsland, Frankfurter Allgemeine Zeitung 24.6.2009, S. 34; Katja Hettich, PhiN 50,2009, S. 50-54]

(2003) mit Christiane Maaß: „Viele Sprachen lernen – ein nothwendiges Uebel?“ – Prob­leme und Chancen der Mehrsprachigkeit. Leipzig: Universitätsverlag.

(2001) mit Claudia Gronemann/Christiane Maaß/Sabine A. Peters: Körper und Schrift. Bonn: Romanistischer Verlag.

(2001) mit Dirk Naguschewski: Sehen Lesen Begehren. Homosexualität in der französi­schen Literatur und Kultur. Berlin: edition tranvia.
[rec. Doris Kolesch, Querelles Net 8 (2002); Sabine Puhlfürst invertito 2 (2002); Katrin van de Meer, Lendemains 28 (110-111), 2003, S. 279-282; Micha­ela Wünsch, Das Argument 251/2003, S. 469-471].


zum Seitenanfang

 

Aufsätze

(im Druck) mit Uta Fenske: "Comingout! Ferzan Özpeteks melodramatisches Kino im Widerstreit mit der queeren Theorie". In: Zibaldone.

(im Druck) mit Daniel Winkler: "Maciste (1915-26) – ein früher Muskelmann als nationaler Serienheld. Genrevariation, Körperkultur & Starkult in den Stummfilmen von Bartolomeo Pagano." In: Martina Stemberger u.a. (Hg.): À suivre... Serielles Erzählen und die Techniken der Moderne (1830-1930). Bielefeld: transcript.

(im Druck): „’La città più cinematografica al mondo’ (De Sica) – Geschichte des Kinos Neapels.“ In: Dietrich Scholler (Hg.): Parthenope. Neapolis. Napoli. Göttingen: Vanden­hoeck & Ruprecht.

(im Druck): „‘Viveo in una simulazione di attivitá. Un’attività noiosissima.‘ Müdigkeits­diskurse bei Angelo Mosso und Italo Svevo.“ In: Andrea Zink/Sonja Koroliov (Hg.): Muße – Faulheit – Nichts-Tun. Fehlende und fehlschlagende Handlungen in der russischen und europäischen Literatur seit der Aufklärung. Wien.

(im Druck): „Himmel und Hölle (2009). Eine Einführung.“ In: Irmgard Scharold (Hg.): Dante intermedial. Die ,Divina Commedia‘ in Literatur und Medien. Würzburg: Königshausen & Neumann.

(im Druck): „Film Aesthetics without Films.“ In: Rossella Catanese (ed.): Futurist Cinema. Studies on Italian Avantgarde Film. Amsterdam: Amsterdam University Press.

(2016): „Ein neues Kleid, eine neue Liebe, ein neues Leben: ‚Une nouvelle amie‘ (2014).“ In: Johannes Wende (Hg.): François Ozon. München: Text und Kritik, S. 57-75.

(2015) „Nanni Moretti: ‚Caro diario‘”. In: Andrea Grewe/ Giovanni di Stefano (Hg.): Italienischer Film des 20. Jahrhunderts in Einzelinterpretationen. Berlin: Erich Schmidt Verlag, S. 375-389. // rec: http://blog.romanischestudien.de/italienische-filme-des-20-jahrhunderts/

(2015) mit Daniel Winkler: „Mambo Italiano in Montréal. Theatrical Italianità in Émile Gaudreault’s Transnational Queer Comedy“. In: dies.: Italo-America. Transatlantic Connections and Italian (Cultural) Studies = Lettere aperte 2, S. 45-55.

(2015) mit Daniel Winkler: "Italo-America. Transatlantic Connections and Italian (Cultural) Studies / Für eine transatlantisch-italianistische Literatur- und Kulturwissenschaft – Einleitung“. In: dies. (Hg.): Italo-America. Transatlantic Connections and Italian (Cultural) Studies = Lettere aperte 2, S. 5-8.

(2015): „Angelo Beolco (Ruzante), ‚Dialogo primo. Parlamento de Ruzante che iera vegnù de campo‘. Krieg und Gewalt auf der Bühne des Rinascimento.“ In: Gerhild Fuchs/Sabine Schrader/Daniel Winkler (Hrsg.): Italienisches Theater. Geschichte und Gattungen von 1480 bis 1890. Berlin: Theater der Zeit, S. 129-150.

(2015) mit Daniel Winkler und Gerhild Fuchs: Italienisches Theater in Europa." In: Dies. (Hg.): Italienisches Theater. Geschichte und Gattungen von 1480 bis 1890. Berlin: Theater der Zeit, S. 7-32.

(2015) "'C'est trop bien, Marivaux' - La vie de Marianne und La vie d'Adèle von Kechiche", in: Romanische Studien 1, S. 137-150.

(2014) „Das italienische Sondermodell. Metatelevisivität in der italieni­schen Serie ‚Boris‘ (2007-2010).“ In: Dies/Daniel Winkler: TV glokal. Europäische Fernsehserien und transnationale Qualitätsformate. Mar­burg: Schüren, S. 56-72.

(2014) mit Daniel Winkler: Einleitung. Europäische Serienkultur und die Debatte um das Qualitätsfernsehen.“ In: Dies. (Hg.): TV glokal. Europäische Fernsehserien und transnationale Qualitätsformate. Mar­burg: Schüren, S. 7-28.

(2014) „L’exception française…Gender, Men‘s und Queer Studies in Frankreich.“ In: Gregor Schuhen (Hg.): Der verfasste Mann. Männlichkeiten in der Literatur und Kultur um 1900. Bielefeld: transcript, S. 21-38.

(2013) mit Daniel Winkler: “A Story of Italian Migration in International Cinema”. In: Dies. (Hg.): The Cinemas of Italian Migration. European and Transatlantic Narratives. Cambridge Scholars Publishing, S. 1-19.

(2013): “„Memoria e nostalgia ne Il vento fa il suo giro (Giorgio Diritti).“ In: William Hope et al. (ed.): Un Nuovo Cinema Politico Italiano? Vol 1: lavoro, migrazione, relazioni di genere. Leicester: Troubador, S. 163-173.

(2013) “Langeweile und Krisenbewusstsein in der italienischen Literatur des 19. Jahr­hun­derts”. In: Uta Fenske/Wal­bur­ga Hülk/Gregor Schuhen (Hg.): Die Krise als Erzählung. Trans­disziplinäre Perspektiven auf ein Narrativ der Moderne. Bielefeld: transcript, S. 153-168.
 
(2012) “Queering Family” im zeitgenössischen Kino der Romania. In: Stefan Neuhaus (Hg.): Figurationen der Liebe. Würzburg: Königshausen Neumann, S. 235-256 [in überarbeiteter Form [in überbearbeiteter Form: in: Erna Appelt, Elisabeth Grabner-Niel, Marion Jarosch, Michaela Ralser (Hg.): Identitäten verhandeln - Identitäten de/konstruieren. Innsbruck: uip 2015, S. 121-148.]

(2012): “La fine dei sogni bucolici ovvero “Dicono che vengono gli albanesi”: Il vento fa il suo giro (2005, R.: G. Diritti)”. In: Alexandra Vranceanu/Angelo Pagliardini (acd): Migrazione e patologie dell’humanitas nella. letteratura europea contemporanea. Francoforte s.M.: Lang, S. 151-163.

(2012) Einleitung – Introduzione (dt./ital.). In: Sabine Schrader/ Barbara Tasser: Futurismo 100% - Futurismus 100%. Innsbruck: UP, S. 11-22.

(2012) Sensibilità futurista – eine Filmästhetik ohne Film. In: Sabine Schrader/ Barbara Tasser: Futurismo 100% - Futurismus 100%. Innsbruck: UP, S. 65-81.

(2011) Langeweile und Krisenbewusstsein in der italienischen Literatur des 19. Jahrhun­derts. In: Uta Fenske/Wal­bur­ga Hülk/Gregor Schuhen (Hg.): Die Krise als Erzählung. Trans­disziplinäre Perspektiven auf ein Narrativ der Moderne. Bielefeld: transcript.

(2011) Serielle Komik. Die französische Kultserie Kaamelott (2005ff). In: Jörg Türsch­mann/ Birgit Wagner (Hg.): TV global. Erfolgreiche Fernsehformate im internationalen Vergleich. Bielefeld: transcript, S. 121-142.

(2010) Zerzauste Unruhe. Die Scapigliatura zwischen Langeweile und Nervo­si­tät. In: Rudolf Behrens/Rainer Stillers (Hrsg.): Inquietudini. Gestalt, Funktion und Darste­llung eines affektiven Musters in der italienischen Literatur. Heidelberg: Winter, S. 81-100

(2010) „Un Cristo solo non basta” – Märtyrerdiskurse in Cristo proibito (1950, Regie: Curzio Mala­parte). In: Uta Felten/Stefan Leopold (Hg.): Le Dieu caché? Lectura cristiana des italie­nischen und französischen Nachkriegskinos. Tübingen: Stauf­fen­burg, S. 49-70.

(2010) mit Uta Fenske: La meglio gioventù. Kino der bürgerlichen Mitte. In: Birgit Wagner/Daniel Winkler (Hg.): Nuovo Cinema Italia. Das italienische Kino meldet sich zurück = Maske & Kothurn, S. 101-117.

(2009) Psyche, Eros und Autokolonnen bügeln den Asphalt – Kinematogra­phi­sche Bewegungs­konzepte in Savinios Roman Angelica o la notte di maggio (1927). In: Walburga Hülk-Althoff u.a. (Hg.): Körper in Bewegung. Bielefeld: transcript.

(2008) mit Dirk Naguschewski: Kontakte, Konvergenzen, Konkurrenzen. Einleitung. In: dies.: Kontakte, Konvergenzen, Konkurrenzen. Film und Literatur in Frankreich und franko­pho­nen Ländern. Marburg: Schüren, S. 7-12.

(2008) Die Ordnung der Blicke. Genderkonstruk­tio­nen in den Filmen des alge­ri­schen Regisseurs Merzak Allouache. In: Susanne Gehrmann/Mechthild Gilzmer (Hg.): Gender­per­spektiven in Nord­afri­ka: Literatur, Film und Gesellschaft. Mainz: Verlag Donata Kinzelbach, S. 113-135.

(2007)„’Wer ist Dante?’ zu Zu Tomaž Pandurs Dante-Inszenierung Inferno.A book of the soul am Hamburger Thalia-Theater (2001). In: Deut­sches Dante Jahrbuch 82. S. 175-200.

(2007) „Col capo all'ombra – e colle gambe al sole!” Penombre von Emilio Praga. In: Elisa­beth Tiller/Christoph Mayer (Hg.): Aurora – Indikator kultureller Trans­for­mation. Heidelberg: Winter, S. 263-275.

(2007) Palermo als Broadway und die Mafia als Musical: Tano da morire (1997). In: Gisela Febel/Natascha Ueckmann (Hg.): Europäischer Film im Kontext der Romania: Geschichte und Innovation. Münster: LIT-Verlag, S. 215-230.

(2006) „La testa gli esplose“ – Körper und Medien in den Texten der giovani scrittori der 1990er Jahre. In: Walburga Hülk-Althoff u.a. (Hg.): (Post-)Gender Choreographien/ Schnit­te. Biele­feld: transcript, S. 85-100.

(2006) Neue Mythen – alte Medien? Zum ‘Malerischen’ in den Gedichten von Gio­vanni Ca­merana. In: Jasmin Hoffmann/Walburga Hülk-Althoff/Vo­lker Roloff (Hg.): Alte Mythen – Neue Medien. Heidelberg: Winter, S. 19-32.

(2005) „Un po’ carnevale“ – Zum performativen Potential der futuristischen Serate. In: Tanja Schwan: Performativität – Avantgarde – Medien. Bielefeld: transcript, S. 229-246.

(2005) „Arte impura“ – Alberto Savinios Plädoyer für den Film. In: Andrea Grewe (Hg.): Savinio europäisch. Berlin: Erich Schmidt Verlag, S. 121-136.

(2004) Am Rande des Begehrens. In: Alfonso de Toro/Claudia Gronemann (Hg.): Nouvelle Autobiographie. Hildesheim u.a.: Passagen, S. 179-194.

(2004) „L’umorismo è la letteratura dello scetticismo.“ (Dossi) – Formen des Komischen in der Literatur der Scapigliatura. In: Rolf Lohse/Ludger Scherer (Hg.): Komik und Avant­garde. Amsterdam: Rodopi (Critical Avantgarde Studies), S. 37-54.

(2003) (mit Christiane Maaß): „Viele Sprachen lernen... ein nothwendiges Uebel“? – Ein­lei­tung. In: Sabine Schrader/Christiane Maaß (Hg.): „Viele Sprachen lernen – ein noth­wen­diges Uebel?“ – Probleme und Chancen der Mehrsprachigkeit. Leipzig: Universi­täts­verlag, S. 9-17.

(2003) Tarchettis Gedicht Memento! als Groteske: „Labbro profumato“ und „bianco teschio“. In: Eva Erdmann (Hg.): Komische Körper. Bielefeld: transcript, S. 281-287.

(2003) „La voce, dal terrore, mi s’era spenta in gola, per sempre.“ Mediale Mehr­spra­chigkeit in Italien zu Beginn des 20. Jahrhunderts – Eine Typologie. In: Sabine Schra­der/Christiane Maaß (Hg.): „Viele Sprachen lernen – ein nothwendiges Uebel?“ – Probleme und Chancen der Mehr­sprachigkeit. Leipzig: Universitätsverlag, S. 255-268.

(2001) Lesbische Topographien des Begehrens in der französischen Literatur. In: Forum Homosexualität und Literatur 38, S. 23-33.

(2001) mit Dirk Naguschewski: Homosexualität – ein Thema der französischen Literatur und ihrer Wis­sen­schaft. In: Dirk Naguschewski/Sabine Schrader (Hg.): Homosexuali­tät in der französischen Literatur. Ber­lin: edition tranvia, S. 7-32.

(2001) Nonnen, Königinnen und Voyeure. Schreibweisen des lesbischen Begehrens im 18. Jahr­hundert. In: Dirk Nagu­schewski/Sabine Schrader (Hg.): Homosexualität in der fran­zösischen Literatur. Berlin: edition tranvia, S. 33-46.

(2001) Verführungen des Hässlichen in der Literatur des 20. Jahrhunderts. In: Frank Wan­ning/ Anke Wort­mann (Hg.): Gefährliche Verbindungen – Verführung und Literatur. Berlin: Ver­lag Arno Spitz, S. 161-174.

(2001) Un dilettante al cinema: Alberto Savinio. In: Studi Novecenteschi XXVIII, 61, giugno, S. 111-124.

(2000) René Crevel et la géographie du corps. In: Bulletin des Amis de René Crevel 2, nov., S. 7-14.

(1999) Autobiographische Entwürfe eines schwulen und lesbischen Ichs – Überlegungen zu einem (un-) mög­lichen Vergleich. In: Forum Homosexualität und Literatur 34, S. 19-32.

(1998) Violette Leduc: La mascarade des sexes. In: Paul Renard (Hg.): Violette Leduc. Lille: Lille Presses Universitaires, S. 37-50.

(1998) Hervé Guibert und der Mythos des Körpers. In: Beate Burscher-Bechter (u.a.) (Hg.): Mythos und Sprache – Mythos Sprache. Bonn: Romanistischer Verlag, S. 263-278.

(1998) Monique Wittig: Les Guérillères: Eine Utopie zwischen Nouveau Roman und Femi­nismus. In: Lende­mains 23, S. 95-102.

(1997) Überschreitungen: Androgynie und Homosexualität in der französischen Literatur des 19. Jahrhun­derts. In: Gisela Völger (Hg.): Sie und Er. Frauenmacht und Männer­herr­schaft-Geschlech­ter­be­zie­hun­gen im Kulturvergleich. Bd. 2. Zweibändige Materialien­sammlung des Rauten­strauch-Joest Museums zur Ausstellung. Köln, S. 219-224.


zum Seitenanfang

 

Lexikonartikel

(2002) Lexikonbeiträge für Renate Kroll (Hg.): Gender – Lexikon. Stuttgart: Metzler. Zu fol­gen­den Stichworten: Französischer Feminismus, Hélène Cixous, Luce Irigaray, Monique Wittig, Begehren, écriture féminine, éditions des femmes, Erotik, Differenztheorie, jouissance, Mouvement des femmes parler femme, Utopie.

(2001) Lexikonbeiträge für Petra Metz/Dirk Naguschewski (Hg.): Fran­zösische Literatur der Gegenwart. Ein Autorenlexikon. München: C. H. Beck.

  1. Alina Reyes: Von Fleisch und Lust.
  2. Monique Wittig: Von Frauen, die keine sind.

zum Seitenanfang

 

Rezensionen

  1. (2008): Immacolata Amodeo: Das Opernhafte. Eine Studie zum ‚gusto melodram­ma­tico’ in Italien und Europa. Bielefeld: transcript 2007. In: Italienisch 60, S. 133-137.
  2. (2008): Sigrid Weigel (Hg.): Märtyrer-Porträts. Von Opfertod, Blutzeugen und heili­gen Krie­gern. Mün­chen: Wilhelm Fink Verlag 2007. In: hsozukult.

  3. (2007): Albert Drews: Kulturelle Identität in Italien. Theoriebildung und literari­sche Popkul­tur zwischen nationaler Konstruktion, Europäischer Integration und Globali­sie­rung. Logos Verlag 2006. In: Italienisch 58, S. 136-139.

  4. (2007): Michael Zimmermann: Industrialisierung der Phantasie. Der Aufbau des moder­nen Italien und das Mediensystem der Künste 1875-1900. München: Deutscher Kunstverlag 2006. In: PhiN 42, S. 62-66.

  5. (2007): Michael Lommel /Volker Roloff (Hg.): Jean Renoirs Theater/Filme. München: Fink Verlag 2003. In: Lende­mains 32 (126/127), S. 279-282.

  6. (2006): Peter Ihring: Einführung in die italienische Literatur des 19. Jahrhun­derts. Ber­lin: Erich Schmidt Verlag 2005. In: Germanisch-Romanische Monatsschrift 56 (4), S. 482-484.

  7. (2004): Rajewsky, Irina O.: Intermedialität. Tübingen/Basel: A. Francke Verlag (=UTB) 2002. & Dies. (2003): Intermediales Erzählen in der italienischen Literatur der Post­moderne: Von den giovani scrittori der 80er zum Pulp der 90er Jahre. Tübingen: Narr. In: PhiN 27, S. 92-98.

  8. (2003): Johnston, Andrew/Ulrike Schneider (Hg.): Anglo-romanische Kulturkontakte von Huma­nis­mus bis Postkolonialismus. In: Zeitschrift für Französische Sprache und Literatur 113, S. 180-183.

  9. (2003) Grewe, Andrea: Melancholie der Moderne – Alberto Savinio. Frankfurt a.M.: Kloster­mann 2001. In: PhiN 23, S. 72-76.

  10. (2000) Chambers, Iain: Migration – Kultur – Identität. Tübingen: Stauffenburg 1996. In: PhiN 11, S. 26-29.

  11. (1998) Bock, Gisela/Zimmermann, Margarete (Hg.): Querelles. Jahrbuch für Frauen­for­schung 1997. Stuttgart: Metzler 1997. In: Lendemains 23, S. 259-261.


zum Seitenanfang