Aktuelles aus der italienischen Literatur- und Kulturwissenschaft

  • Vorankündigung: Workshop "Cinema italiano transnazionale" (19.-21.11.2020). Wir diskutieren unsere Forschungs-ergebnisse mit Derek Duncan (St. Andrews), Thomas Elsaesser (Amsterdam), Aine O'Healy (Los Angeles) und Veronica Pravadelli (Rom). MitdiskutandInnen sind willkommen (Sprachen Italienisch/Deutsch und Englisch/Deutsch)
  • Vorankündigung: Interner Workshop Prekarität in den Literatur- und Kulturwissenschaften (10.3.2020)
  • Vorankündigung: Wir beteiligen uns wieder auf dem Filmfestival Inncontro (21.-23.11.2019); diesmal mit der Einladung einer italienischen Regisseurin. In Kürze mehr!
  • FWF Forschungsprojekt Cinema of Migration since 1990 (1.10.2018-30.9.2021). Weitere Informationen und  Veranstaltungen finden Sie hier.
  • Abwesenheit: Ab Ende September 2019 habe ich eine Gastprofessur an der University of New Orleans inne. Leibhaftig stehe ich Ihnen daher erst wieder ab Anfang November zur Verfügung, via Mail natürlich die ganze Zeit! Infos zu den Lehrveranstaltungen finden Sie im Vorlesungsverzeichnis.
  • Virtuelle Lehre: Seit März 2018 wird unser Projekt Virtuelle Lehre vom Dekanat der Philologisch-kulturwissenschaftlichen Fakultät und dem Vizerektorat für Lehre gefördert. Entstanden sind bislang Podcasts oder Videoessays (zur Entstehung des Romans, Einführung in die Postcolonial Studies, Literatur Neapels (auf Italienisch) und der Dreiteiler zur Nouvelle Vague und Truffauts Les quatre cents coups, die die Präsenzlehre flankieren.

 

Am 17. Juni 2019 haben wir wieder zu unserem Forschungstag der Literatur- und Kulturwissenschaft der Romanistik eingeladen (Programm)

 

 Rezente Publikationen

 

Jenseits der Hauptstädte

Sabine Schrader/Stella Lange (Hg.):

Jenseits der Hauptstädte. Städtebilder der Romania im Spannungsfeld von Urbanität, Nationalität und Globalisierung.

Göttingen: V&R 2019.

 


Kooperationen

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Nach oben scrollen