Workshop Sprache und Fußball II

Online-Workshop auf der ÖLT 2021

(Österreichische Linguistiktagung, Wien, 09-12/12/2021, oelt2021.univie.ac.at)


12.12.2021: The Language & Football Red Dragons   


 

Vierzehn Jahre nach dem pionierhaften Workshop „Sprache und Fußball“ auf der Österreichischen Linguistiktagung (ÖLT) 2007 in Innsbruck, der zum Sammelband „The Linguistics of Football“ (2008) geführt hat, soll mit einer Neuauflage des Workshops der derzeitige Stand dieses inzwischen wohletablierten und stark expandierenden Forschungsbereichs erhoben werden. Erwünscht sind Themen wie:

  • Mehrsprachigkeit in Fußballmannschaften, incl. Dolmetschen, Community Interpreting, Sprachkurse, persönliche Betreuer*innen…, mit den Akteur*innen: Spieler*innen, Trainer*innen, Schieds­rich­ter*innen..., inklusive dem institutionellen Aspekt (UEFA, FIFA…);
  • Kommunikation von Spieler*innen und Trainer*innen mit Journalist*innen, Kommunikation in den Medien (Interviews, Diskussionen…);
  • Fußball-Berichterstattung in verschiedenen Medien (Presse, Fernsehen, Internet, Social Media…) incl. (Online) Live-Kommentare und Ähnliches, dazu auch die entsprechenden translationswissenschaftlichen Aspekte;
  • Terminologie, Jargon, elektronische Ressourcen wie Online-Wörterbücher etc.;
  • Onomastik – Spieler-Namen, Stadien-Namen etc.;
  • Gespräche beim Fußball-Schauen, Fußball als Thema von Alltagsgesprächen und medial übermittelten Gesprächen;
  • Fußballbezogene Textsorten wie Fangesänge u.a.; überhaupt Fankultur und Fankommunikation;
  • Websites und Social-Media-Auftritte von Vereinen etc.;
  • Nicht-sprachliche oder kombinierte Codes wie Gestik, Beschilderung, Text und Bild…;
  • Ein besonderer Platz soll bei all diesen Themen den Praktiken im und der Berichterstattung zum Frauen-Fußball eingeräumt werden;
  • Alle weiteren Themen, die vielleicht noch neu für die Forschung zu erschließen sind.

Wir freuen uns über alle Beiträge, die natürlich mit Fußball, und dazu eben mit Linguistik in einem breiten Sinne zu tun haben (also auch Diskurs- und Gesprächsanalyse, Soziolinguistik, Interaktionsforschung, Sprachdidaktik etc. etc.); nicht wirklich passend sind rein literatur- oder kulturwissenschaftliche Beiträge. Die Sprachen des Workshops, der ja großteils von Romanist*innen organisiert wird, sind Deutsch, Englisch und romanische Sprachen.

Organisiert von / organized by / organisé par:

Eva Lavric (Innsbruck), eva.lavric@uibk.ac.at ;

Joachim Born (Gießen), joa-born@t-online.de ;

Gerhard Pisek (Ibk), gerhard.pisek@uibk.ac.at ;

Jasmin Steiner (Ibk), steiner_jasmin@gmx.net ;

Irene Giera (Linz), irene.giera@gmx.at ;

Erika Giorgianni (Berlin/Venedig), erika.giorgianni@gmail.com ;

 

Abstracts (2000 Zeichen) an eva.lavric@uibk.ac.at

Deadline Abstracts: 20/09/2021

Benachrichtigung: 18/10/2021

Nach oben scrollen