Carmen Konzett-Firth

 

Univ.-Ass. Mag. Dr. Carmen Konzett-Firth
Institut für Romanistik 
Innrain 52 
A-6020 Innsbruck 
E-Mail: Carmen.Konzett@uibk.ac.at

Sprechstunde im Sommersemester 2017: Freitag, 11:00-12:00 (Für längere Besprechungen bitte um kurze Anmeldung per E-Mail)

Zur Person|Lehre|Forschung|Publikationen|LehrerInnenfortbildung|Language Testing

Publikationen

Monographie

(2012) Any Questions? Identity Construction in Academic Conference Discussions. (= Trends in Applied Linguistics). Berlin et al.: Mouton de Gruyter

Aufsätze

(2007): „Alors, si j’ai bien compris – ne faudrait-il pas …?“ Zu einigen Fragestrategien bei Tagungsdiskussionen. In: Schmelzer, Dagmar / Hertrampf, Martina Ortrud M. / Wolf, Johanna / Kienberger, Antonia / Bauer, Elisabeth (eds.): Handeln und Verhandeln. Beiträge zum 22. Forum Junge Romanistik (Regensburg, 07.-10.6.2006). Bonn: Romanistischer Verlag, 337-352 

(2008): Chercheurs entre confrontation et collaboration: un dilemme à résoudre dans l’interaction. In: Reutner, Ursula / Schwarze, Sabine (eds.): Le style, c’est l’homme? Unité et pluralité du discours scientifique dans les langues romanes (= Sprache – Identität – Kultur). Frankfurt/M.: Lang, 325-340

(2009): „Buongiorno a tutti, je vais parler en anglais“. Code choice and code-switching in conversations at academic conferences. In: Lavric / Fischer / Konzett / Kuhn / Wochele (eds.): People, Products, and Professsions. Choosing a Name, Choosing a Language. Fachleute, Firmennamen und Fremdsprachen (= Sprache im Kontext 32). Frankfurt/M. et al.: Lang, 201-214

(2010): Chercheurs en débat: Quelques caractéristiques des discussions scientifiques pendant les colloques de linguistique en France. In: Danler, Paul / Iliescu, Maria / Siller-Runggaldier, Heidi (eds.): Actes du XXV Congrès International de Linguistique et Philologie Romanes, Innsbruck, 2-8 septembre 2007, Tome IV, 463-472 

(2010): Negotiating Images of Self and Other: Identity Construction among Academics during Conference Discussions. In: Minna Palander-Collin, Hartmut Lenk, Minna Nevala, Päivi Sihvonen, Marjo Vesalainen (eds.): Proceedings of the Dialogic Language Use 2: Constructing Identity in Interpersonal Communication (= Mémoires de la Société Néophilologique). Helsinki: Modern Language Society, 167-182

(2013) (mit Christine Konecny): Wortschatzlernen als Vorbereitung auf Sprachmittlungsaufgaben. Lexemkombinationen und kontrastive Wortschatzdidaktik im mehrsprachigen Unterricht. In: Reimann, Daniel / Rössler, Andrea (eds.): Sprachmittlung im Fremdsprachenunterricht (= Romanistische Fremdsprachenforschung und Unterrichtsentwicklung 1). Tübingen: Narr, 261-280

(2014): ähm je ne peux (.) mei na (.) je ne (.) trouve pas (.) ce (.) äh ça (.) ähm also. Wie Französisch-Anfänger das Wort ergreifen: Entwicklung von Interaktionskompetenz am Beispiel Schülerinitiativen und Sprecherselbstwahl. In: Schwarze, Cordula / Konzett, Carmen (eds.): Interaktionsforschung: Gesprächsanalytische Fallstudien und Forschungspraxis. Berlin: Frank&Timme, 49-81

(2015a): FRAISE: Französisch in Interaktion in der Schule. Verbal-Newsletter 1/2015, 15-17

(2015b): Who says what's correct and how do you say it? Multimodal management of oral peer-assessment in a grammar board game in a foreign language classroom. Novitas-ROYAL (Research on Youth and Language) 9/2, 157-173

(2016): Wie LehrerInnen und SchülerInnen miteinander reden ODER Das Erkenntnispotenzial von Sequenzanalysen plenarer SchülerInnen-LehrerInnen-Interaktionen. In: Hinger, Barbara (ed.): Zweite "Tagung der Fachdidaktik" 2015. Sprachsensibler Sach-Fach-Unterricht - Sprache im Sprachunterricht. (= Innsbrucker Beiträge zur Fachdidaktik 2). Innsbruck: iup, 141-159

(2017): Gesprächsforschung als Schnittstelle zwischen romanistischer Fachwissenschaft und Fachdidaktik: Vorstellung des Forschungsprojekts FRAISE - FRAnzösisch in Interaktion in der SchulE. In: Cortí, Augustin/Wolf, Johanna (Hg.): Romanistische Fachdidaktik. Grundlagen – Theorien – Methoden. (= Salzburger Beiträge zur Lehrer/innen/bildung: Der Dialog der Fachdidaktiken mit Fach- und Bildungswissenschaften 1), Münster/New York: Waxmann, 103-116

(im Druck) (mit Franz Holzknecht, Benjamin Kremmel, Kathrin Eberharter und Carol Spöttl): Potentials and challenges of teacher involvement in rating scale design for high-stakes exams. In: Xerri, D., & Vella Briffa, P. (eds.): Teacher involvement in high stakes language testing. Berlin: Springer

Vorträge

2005

Code Choice and Code Switching in Professional Settings: Conversations at Academic Conferences (Vortrag bei der 33. Österreichischen Linguistiktagung, VERBAL-Workshop, Graz, Oktober 2005)

2006

Sprechen als Verhandeln im gesprochenen akademischen Diskurs (Vortrag beim Forum Junge Romanistik, Regensburg, Juni 2006) 

2007

Doing being a conference participant: some interactional aspects of discussions at multilingual academic conferences (Vortrag beim International Research Meeting for Junior Applied Linguists, Groningen, Jänner 2007)

Chercheurs en discussion : Quelques caractéristiques des interactions pendant deux colloques de linguistique en France (Vortrag beim XXV CILPR, Innsbruck, 3.-8. September 2007)

Chercheurs entre confrontation et collaboration – comment poser des questions et y répondre lors des colloques de linguistique (Vortrag beim XXX Deutschen Romanistentag, Wien, September 2007)

2008

La construction de l’identité en interaction (Posterpräsentation, École thématique du CNRS: i_docora (Interaction: Corpus, Données, Analyse), Lyon, Juni 2008)

“juste une seconde – if we could go on in English …” Code-switching Sequences in Talk among Academics at Conferences (Gastvortrag an der Freien Universität Bozen, Sprachenzentrum, November 2008) 

"le cas d'baudelaire" (Datensitzung, École thématique du CNRS: i_docora (Interaction: Corpus, Données, Analyse), Lyon, Juni 2008)

2009

"almost as prayer": Issues of identity construction (Datensitzung, Pomeriggio Conversazionale, Freie Universität Bozen, Februar 2009)

Negotiating Images of Self and Other. Identity Construction among Academics during Conference Discussions (Vortrag bei "Dialogic Language Use 2: Constructing Identity in Interpersonal Communication", Helsinki, August 2009)

„I think that that`s where the two hats come in“: Die Konstruktion multipler beruflicher Identitäten im akademischen Diskurs (Vortrag bei der 37. Österreichischen Linguistiktagung, Salzburg, Dezember 2009)

2010

Choix et alternance de langues pendant des colloques scientifiques (Vortrag bei der Tagung “Professionalising multilingualism in higher education” in Luxemburg, Februar 2010)

2011

« Planter un clou » et « tuer le temps ». Les collocations et leur enseignement en cours de FLE (Vortrag im Rahmen eines ERASMUS-Aufenthalts an der Université de Bourgogne, Dijon, April 2011)

Name-dropping as a specific academic practice to construct identity (Vortrag bei der “12th International Pragmatics Conference”, Manchester, Juli 2011)

Micro-development of individuals’ multilingual systems in interaction (Posterpräsentation bei der Tagung “EUROSLA 21”, Stockholm, September 2011)

Every word counts. Fine-tuning the language of assessment scales: a field report (Vortrag bei der Tagung “Standards and Standardizing in High and Low Stakes Exams (TEASig)”, Innsbruck, September 2011)

(mit Christine Konecny) Wortschatzlernen ist Sprach- und Kulturmittlung. Lexemkombinationen und kontrastive Wortschatzdidaktik im mehrsprachigen Unterricht (Vortrag beim “XXXII Deutscher Romanistentag”, Berlin, September 2011)

2014

Who says what's correct? Collaboratively achieving agreement on the evaluation of verb forms in a focus-on-form board game in the FFL classroom (Vortrag bei der Tagung "Interactional Competences in Institutional Practices (ICIP), Neuchâtel, November 2014) 

2015

What shall we learn today? How students and teachers negotiate objects for learning in plenary classroom interaction (Vortrag beim Groningen Symposium on Language and Social Interaction (GSLI), Groningen, January 2015)

Wie LehrerInnen und SchülerInnen miteinander reden und was man daraus lernen kann: Mikro-Analyse von Unterrichtskommunikation mit gesprächsanalytischen Methoden (Vortrag bei der 2. Tagung der Fachdidaktik "Sprachsensibler Sach-Fach-Unterricht - Sprachen im Sprachunterricht", Innsbruck, April 2015)

2016

"ähm is jetzt pétrole heißt öl oder und was hoaßt dann benzin?" Formen der Bezugnahme auf andere (Fremd)sprachen im schulischen Französischunterricht (Vortrag bei der Tagung "Formen der Mehrsprachigkeit in sekundären und tertiären Bildungskontexten", Innsbruck, September 2016)

Herausgeberschaften

Lavric, Eva / Fischer, Fiorenza / Konzett, Carmen / Kuhn, Julia / Wochele, Holger (eds.) (2009): Language, Products and Professions. From Code Choice to Onomastics. Proceedings of Two Workshops at the Austrian Conference of Linguists, Graz, 29.-30.10. 2005 (= Sprache im Kontext). Frankfurt/M. et al.: Lang

Lavric, Eva / Konzett, Carmen (eds.) (2009): Food and Language.  Sprache und Essen (= Inntrans. Innsbrucker Beiträge zu Sprache, Kultur und Translation), Frankfurt/M. et al.: Lang

Schwarze, Cordula / Konzett, Carmen (eds.) (2014): Interaktionsforschung: Gesprächsanalytische Fallstudien und Forschungspraxis. Berlin: Frank&Timme

Rezensionen

(2011) Olga Dontcheva-Navratilova and Renata Povolná (eds): Coherence and Cohesion in Spoken and Written Discourse. Cambridge Scholars Publishing 2009. In: Discourse Studies 13/6, 826-828

(2013) Gabriele Pallotti and Johannes Wagner (eds): L2 Learning as Social Practice: Conversation-Analytic Perspectives. Hawai'i: NFLRC 2011. In: Discourse Studies 15/1, 120-122

Qualifikationsarbeiten

(2003): Aspect in English, French and German: a contrastive study focusing on the difficulties for German speaking learners of English and French as a foreign language. Diplomarbeit, Innsbruck

(2009): Identity Construction in Spoken Academic Discourse. An Analysis of Discussions at Academic Conferences in French and English. Dissertation, Innsbruck