Univ.-Ass. Mag. Angela Campisano, BA MA

 

Persönliche Vorstellung
Ursprünglich kam ich nach Tirol, um erste Erfahrungen als Italienisch-Fremdsprachenassistentin an zwei verschiedenen Schulen zu sammeln. Die Begeisterung für die Stadt Innsbruck, die Herzlichkeit ihrer Einwohner und die Liebe zum Unterrichten haben mich schlussendlich nicht mehr weggehen lassen. Nun unterrichte ich bereits seit mehreren Jahren Italienisch sowie Spanische Sprachwissenschaft an der Universität Innsbruck und bin stets aufs Neue von der Sprachenwelt und deren Geheimnissen fasziniert. Ich bin in der deutschsprachigen Schweiz geboren, d. h.  12 Jahre sozusagen trilingual deutsch – italienisch – schweizerdeutsch aufgewachsen. Meine engste Familie lebt aber wieder im Süden Italiens, in Kalabrien, wohin auch ich immer gerne zurückkehre um Energie zu tanken.

 

Beruflicher Werdegang

Ausbildung

Februar 2018 - laufend

Senor lecturer mit Doktorat, spanische Sprachwissenschaft


März 2012 – Juni 2017

Lehramtstudium: Italienisch, Spanisch
Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Österreich


Sept. 2007 – Feb. 2010

Masterstudium in Fremdsprachen und Moderner Literatur
Universität von Perugia (Facoltà di Lettere e Filosofia), Italien


Sept. 2003 – Feb. 2007

Bachelorstudium in Fremdsprachen und Kulturen
Universität Roma3 (Facoltà di Lettere e Filosofia), Rom, Italien


Tagungen – Projekte

Mai 2020

Revision wissenschaftlicher Texte
 Simbología y metafórica del camino en la Biblia: una aproximación cognitivista.
El tratamiento de las fórmulas en el diccionario de la Academia.


11-12 Juli 2019  

Teilnahme am RoLiNe (Romanistisch-Linguistisches-Netzwerktreffen)
Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Deutschland


April 2019

Organisatorin und Leiterin des Aktionstags Junge Uni – Schülertag
Campus Technik der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Österreich


Berufliche Tätigkeiten

Sept. 2019 – laufend

Italienischlehrerin an deutschsprachiger Mittelschule
Mittelschule Konrad Fischnaler, Sterzing, Südtirol, Italien


Feb. 2018 – laufend

Senior lecturer mit Doktorat: spanische Sprachwissenschaft
 Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Österreich


Feb. 2016 – März 2019

Leiterin eines jährlichen Lehrerfortbildungskurses: Matura Italienisch (BHS)
Pädagogische Hochschule, Innsbruck, Österreich


Mai. /Okt. 2013 - laufend

Prüferin und Moderatorin für PLIDA Prüfungen
Società Dante Alighieri, Innsbruck, Österreich


März 2013 - laufend 

Moderatorin und Jurorin am jährlichen Bundeswettbewerb CEBS (Italienisch)

Sprachencontest CEBS (Center für berufsbezogene Sprachen), Linz, Österreich


März 2013 - laufend

Moderatorin am jährlichen Fremdsprachenwettbewerb der Berufsbildenden Höheren Schulen (Italienisch)
BTV Stadtforum, Innsbruck, Österreich


März 2012 - laufend

Italienischlehrerin
Società Dante Alighieri, Innsbruck, Österreich


Okt. 2010 – Mai 2011

Fremdsprachenassistentin (Landesschulrat für Tirol)
Tourismusschule Villa Blanka, Innsbruck, Österreich

Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe und Höhere Gewerbliche Schule Bundeslehranstalt, Innsbruck, Österreich

 

                                                                                               

Forschungsschwerpunkte
Mein Dissertationsprojekt ergab sich vorwiegend aus meiner persönlichen Biographie und konzentriert sich insbesondere auf das Phänomen des Code-Switchings /Mixings bei bilingual erzogenen Hispanohablantes (Spanischsprechenden) im deutschsprachigen Raum.  Das Ziel der Arbeit ist, durch Analyse der lexikalischen und morphologischen Merkmale, unter klar definierten sozialen Bedingungen, sämtliche eventuell auftretende Interferenzen aufzuarbeiten und falls möglich vordefinierten Kategorien zuzuordnen.

 

Lehrtätigkeit
Im Rahmen meiner Lehrtätigkeit lege ich den Fokus auf eine positive Unterrichtsatmosphäre sowie abwechslungsreiche und dynamisch gestaltete Lerninhalte. Diese sind direkt mit den zentralen Themen der Sprachwissenschaft verknüpft. Im Unterricht wird zudem Raum geboten, Diskussionen über realitätsbezogene linguistische Themen zu führen. Auch kontrastive Auseinandersetzungen im Bereich „Deutsch – Spanisch“ der jeweiligen linguistischen Teildisziplinen werden behandelt. Besonders wichtig ist mir, dass die StudentInnen nach Absolvieren des Kurses nicht nur einen profunden Überblick über die gewählten Gebiete der Linguistik in ihrem Repertoire haben, sondern dass sie auch in der Lage sind, diese Themenfelder in die alltägliche Sprachverwendung praktisch umzusetzen.
Außerdem liebe ich Kontakt zu Menschen und zeichne mich durch eine sehr schnelle Auffassungsgabe aus. Dadurch fällt es mir auch leicht, auf die Bedürfnisse der Studierenden individuell einzugehen.

 

Aktuelle Funktion am Institut und an der Universität

 Lehrveranstaltung – spanische Sprachwissenschaft

Betreuung von Bachelorarbeiten – spanische Sprachwissenschaft

Koordinatorin Erasmus – Studenten aus Italien (Incoming)

Übernahme diverser organisatorischer Tätigkeiten

 

Was ich noch über mich sagen möchte /Alleinstellungsmerkmal
Ich bin trilingual italienisch – deutsch – schweizerdeutsch aufgewachsen, kann fließend Spanisch und ausreichend Englisch.
Zudem verfüge ich über langjährige und vor allem vielfältige Unterrichtserfahrung in Tirol – Salzburg – Südtirol (Pflichtschulen, weiterführende Schulen, Universität und Erwachsenenbildung) und zeichne mich durch besondere didaktische Kreativität aus. Das Unterrichten und dabei sowohl sprachliches als auch kulturelles Wissen zu vermitteln ist meine große Leidenschaft.
Was meinen Charakter betrifft, kann ich noch Folgendes sagen: Ich bin neugierig, gesellig, gewissenhaft, bzw. sorgfältig, unternehmungslustig sowie sehr kommunikativ. 
Meine Freizeit verbringe ich gerne mit Reisen, Fotografieren, Lesen, Sportaktivitäten und mit Familie und Freunden. Musik jeglicher Art und Sprache sowie Tanz und Bewegung dürfen in meinem Leben auf keinen Fall fehlen!

Nach oben scrollen