Begriffserläuterungen, Hilfen

Begriffserläuterungen/Hilfen im Internet:

 

Ausflug in die Begriffswelt von SAP:

Begriff / Abkürzung                   Bedeutung
B
Berichtsuser Ein Berichtsuser arbeitet nicht direkt im SAP System, sondern ruft Berichte (Budgetberichte, Kostenberichte) über das Internet aus dem SAP-System auf
BW Business Warehouse = Anwendung für Auswertungen
C
Change Management

Organisationen werden häufig mit Veränderungen konfrontiert. Ziel des Change Management ist, auf Störungen die durch Veränderungen hervorgerufen werden zu reagieren. Chancen die sich aus der Veränderung ergeben sollen genutzt werden.

CO, PS Controlling, Projektsystem
Customizing
Die Einstellung, Anpassung des SAP-Systems wird Customizing genannt.
D
Doppische Buchhaltung; Doppik entspricht der Doppelten Buchführung (zweifache Erfassung von Geschäftsfällen)
F
FI Finanzbuchhaltung
FI-AA Anlagenbuchhaltung
FM Haushaltsmanagement, Budget
H
HV Haushaltsverrechnung: Die automatisierte Bundeshaushaltsverrechnung stellt das Buchführungssystem des Bundes dar. Es ist in Verrechnungskreise gegliedert, die in sich geschlossene Einheiten zur Aufzeichnung der verschiedenen Geschäftsfälle darstellen, deren Buchführungsvorgänge in einem verrechnungsmäßig systematischen Zusammenhang stehen. Die Buchung in den einzelnen Verrechnungskreisen ist durch Simultanität gekennzeichnet (eine Buchung bewirkt die Veränderung aller für sie in Frage kommenden Verrechnungskreise)
I
Implementierung Einführung
K
Kernuniversität Jene Universitäten die bei der Erstellung des SAP-Prototyps ("Masters") in Wien dabei waren, werden Kernuniversitäten genannt. Die Universität Innsbruck war unter den Kernuniversitäten.
Kick-off Startveranstaltung
M
Master Als Master wird der SAP-Prototyp bezeichnet, der an der Universität Wien erstellt wurde. Dieser Prototyp ist der Ausgangspunkt für die einzelnen Universitäten.
MM Materialmanagement = Beschaffung
Modul Ein Modul entspricht einem Teil(bereich) von SAP
R
Review Bericht, Überblick
Roll-out = "Ausrollen"; Im Roll-out wird der SAP-Prototyp an die einzelnen Universitäten "gebracht" und an die Anforderungen der jeweiligen Universität angepasst.
S
SAP - GUI steht für SAP Graphical User Interface. Darunter versteht man nichts anderes als die Benutzeroberfläche die man sieht, wen man im SAP arbeitet.
SD Vertrieb
T
Tranche = Teil (zeitbezogen); Der SAP-Prototyp wird an den einzelnen 21 Universitäten an die jeweiligen Anforderungen angepasst. Dies geschieht in 2 Teilen (Tranchen). Die Universität Innsbruck und die Medizinische Universität Innsbruck waren in der ersten Tranche. Die erste Tranche wurde am 13.06.2003 abgeschlossen. Die zweite Tranche in der z.B. die Universitäten Salzburg und Linz sind, hat am 16.06.2003 begonnen.