EUREGIO Mobilitätsfonds

Der Europäische Verbund für Territoriale Zusammenarbeit (EVTZ) „Europaregion Tirol – Südtirol – Trentino“ bestehend aus dem Land Tirol und den Autonomen Provinzen Bozen und Trient hat entschieden, die Zusammenarbeit zwischen den Universitäten von Innsbruck, Bozen und Trient mit einem jährlichen Betrag von € 100.000,- für ein weiteres viertes Jahr zu unterstützen. Die Versammlung des EVTZ hat die Bereitstellung von 100.000 € für das akademische Jahr 2018/19 genehmigt.

Mit den Mitteln soll die Mobilität von Studierenden und Lehrenden in der Europaregion forciert und nachhaltig unterstützt werden. Die Ausschreibung der vierten Tranche liegt hiermit für das Studienjahr 2018/2019 vor.

Ausschreibungsstart: 9. April 2018

Einreichfrist: 1. Juni 2018

Fördersumme bis zu € 8.000,-

Beispiele für Initiativen:

  • Joint Lectures und Seminare
  • Gemeinsame Exkursionen
  • Entwicklung von gemeinsamen E-Learning Initiativen
  • Initiativen, die auf eine längerfristige Entwicklung von gemeinsam anrechenbaren Lehrveranstaltungen oder Modulen abzielen
  • Teilnahme von Studierenden an Winter- oder Summerschools

Antragsberechtigt:

Alle wissenschaftlichen MitarbeiterInnen, die ein aktives Dienstverhältnis zur Universität Innsbruck haben (das Dienstverhältnis muss die Länge der Initiative überdauern).

Bewertungskritierien:

  • Qualität des Antrages
  • Möglichst hohe Anzahl teilnehmender Studierender der drei Partneruniversitäten
  • Aktivitäten, die auf langfristige Initiativen abzielen

Hier finden Sie alle Informationen zur ersten Ausschreibung:

Ausschreibungstext

Antragsformular

 

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an:
Dr. Barbara Tasser
Leiterin Internationale Dienste
Universität Innsbruck

Tel: +43 512 507 38300
E-Mail: Barbara.Tasser@uibk.ac.at