Michael Habersam, Birgit Pitscheider mit Teams

Habersam
(Credit: Birgit Pitscheider)

mit Teams (Nesrin Ates, Albrecht Becker, Christian Keim, Bernhard Kirchner, Melissa Köhler, Franz Kroath, Milena Leybold, Birgit Macher, Klaus Niedermair, Mike Peters, Felix Piazolo, Michael Razen, Diane Scharf, Birthe Soppe, Joachim Stock, Michael Thoma, Maria Wurzer)

 

Institut

Institutsübergreifendes Projekt

 

Fakultät

Fakultät für Betriebswirtschaft

 

Kontakt

  michael.habersam@uibk.ac.at

Zum Projekt

Idee: Kompetenzerwerb zum wissenschaftlichen Arbeiten im 1. Semester durch reflektierendes, soziales und selbstgesteuertes Lernen mittels Peer- und Lehrenden-Feedback sowie Nutzung digitaler Medien. Dies legt den Grundstein, damit Studierende aktuelle gesellschaftlich-ökonomische Fragen über das Studium hinweg kritisch und aus unterschiedlichen Perspektiven angehen können. Institutsübergreifende Herangehensweise unter Einbezug der SoWi-Bibliothek und von E-Tutor*innen: Das Proseminar "Einführung in die Betriebswirtschaft" ist eine der ersten Pflichtveranstaltungen im Studium, die im WS für etwa 850 Studierende ca. 27 mal parallel und etwa halb so umfangreich im Sommer von Lehrenden aus allen Instituten der Fakultät angeboten wird. Damit allen Lehrenden ein gemeinsames, qualitätsgesichertes Konzept zur Verfügung steht, haben inhaltlich unterschiedlich ausgerichtete Teams unter der Leitung von Michael Habersam und Birgit Pitscheider ein LMS-gestütztes Lehre- und Lernkonzept entwickelt. Im Fokus steht studierendenzentriertes Arbeiten, z. B. mit Kompetenzrastern für selbstgesteuertes Lernen, Flipped Classroom-Elementen, Forschungswerkstatt mit Coachingfunktion, Essay-Karussell, systematische Texterfassung durch Leitfragen und Diskussion in Kleingruppen. Inhalte: Die Studierenden lernen aufeinander aufbauend folgende Kompetenzen, die sie auch in ein eigenes Mini-Forschungsprojekt einbringen können: (1) Feedback geben und nehmen (2) Systematisch-kritisches Lesen wissenschaftlicher Texte (3) Schreiben wissenschaftlicher Essays mit Schwerpunkt auf der Strukturierung von Paragraphen (4) Eigenes, praktisches Forschen in Bezug auf eine Forschungsfrage (z. B. durch Interviews, Datenbankanalysen, Umfragen, Beobachtung) (5) Vermitteln der in der Forschung erlangten Erkenntnisse an Andere. Das Gesamtkonzept umfasst einen gemeinsamen Basis-OLAT-Kurs mit digitalen Lehr-Lern-Materialien und ein didaktisches Konzept zu Ablauf, Inhalt und Assessment. Dies setzt einen Standard sowohl für Studierende als auch Lehrende, der gleichzeitig den einzelnen Lehrenden erlaubt, eigene Schwerpunkte und Herangehensweisen an wissenschaftliches Arbeiten zur Geltung zu bringen - so viel Standardisierung wie nötig, so viel Freiheitsgrade wie möglich!  

Nach oben scrollen