Neuerungen ab dem WS 2010/11



Neue Fragebogentypen, kürzere Fragebögen

 

Anstelle der bisher vier unterschiedlichen Fragebogentypen (VO, PS/SE, UE, EX) kommen nur mehr drei unterschiedliche Fragebogentypen zum Einsatz:

  • Fragebogen für Lehrveranstaltungen mit einer Lehrperson (weißer Fragebogen) »
  • Fragebogen mit Lehrveranstaltungen mit mehreren Lehrpersonen (gelber Fragebogen) »
  • Fragebogen für Exkursionen (grüner Fragebogen) »

Die ab dem SS 2008 verwendeten Fragebögen wurden gekürzt und die negativ formulierten Fragstellungen wurden aus dem Fragebogen entfernt bzw. positiv formuliert.

 
Frei formulierte Fragestellungen



Am Ende des Fragebogens befinden sich vier Antwortkästchen ohne Frageformulierung. Hier können die LV-LeiterInnen eines der vorbereiteten Fragesets zu speziellen Lehrveranstaltungen verwenden. Die Fragen können auch selbst formuliert werden.

Lehrende, die die Möglichkeit vordefinierter Fragestellungen wahrnehmen wollen, wählen eines der vorformulierten Fragesets (siehe untenstehenden Link). Bei der Durchführung der LVA stellen die Lehrenden die gewählten Fragen den Studierenden mittels Tafelbild, Over-head-Projektion, Beamer, etc. zur Verfügung. Die Studierenden tragen ihre Antworten am ausgeteilten Fragebogen ein. Die Auswertung der Antworten zu den Fragensets erfolgt am Ergebnisbericht für Lehrende (1:1-Bericht). 

Außer den vorformulierten Fragensets können der/die LV-LeiterIn auch selbstformulierte Fragestellungen stellen. Auch dafür steht eine Formatierungs- bzw. Druckvorlage zur Verfügung (siehe untenstehenden Link).

Folgende Vorlagen für Fragesets stehen zur Verfügung: 

  • LV an Geräten/im Labor »
  • LV mit studentischen Beiträgen »
  • Druckvorlage für selbstformulierte Fragestellungen »
 
Englische Fragebögen



Ab dem Wintersemester 2010/11 wird dem vielfach vorgebrachten Wunsch, für Lehrveranstaltungen, die in englischer Sprache gehalten werden, englischsprachige Fragebögen bereitzustellen, entsprochen. Für alle Lehrveranstaltungen, für die als Unterrichtssprache Englisch angegeben wurde, werden den Instituten englischsprachige Fragebögen übermittelt. Dies trifft allerdings nicht zu, wenn die englischsprachige Lehrveranstaltung im Rahmen eine Sprachstudiums (z.B. Translationswissenschaft, Amerikanistik) angeboten wird.

Die Auswertung der Ergebnisse erfolgt auch für englische Fragebögen in deutscher Sprache.

 
Zeitnähere Ergebnisse



Um den Lehrenden die Ergebnisse zu ihren Lehrveranstaltungen zeitnäher zur Verfügung stellen zu können, wurden die bisherigen Bearbeitungswege vereinfacht:

  • Die Lehrenden geben die ausgefüllten Fragebögen nach wie vor am Institut ab.
  • Die Abgabe der Fragebögen wird in einer Eingangsliste erfasst. 
  • Die eingegangenen Kuverts mit den Fragebögen werden aber nicht mehr - wie bisher - von den Instituten gesammelt und am Ende des Semesters an die Standorte der FSS weitergeleitet.
  • Die Institute sind vielmehr gebeten, die eingegangenen Kuverts ab Beginn des Semesters laufend an die Zentrale FSS zu übermitteln. Damit können die bisherigen Stoßzeiten sinnvoll minimiert werden und dadurch die Ergebnisse bereits früher bereitgestellt werden:
  • Für alle Lehrende, die die Fragebögen bis Ende des WS am jeweiligen Institut abgegeben haben, werden die Ergebnisse bis 1. März zur Verfügung gestellt.
 
Pilotprojekt "Online-Erhebung"



Vielfach wurde der Wunsch vorgebracht, die Erhebung zur LV-Analyse als online-Befragung durchzuführen. Diesem Wunsch kann nur unter speziellen Voraussetzungen entsprochen werden: Z.B. muss für alle Lehrveranstaltungen ein durchgängig verpflichtendes Anmeldesystem gelten, damit die TeilnehmerInnen der LV adressiert werden können. Wesentlich ist auch die positive Einstellung der Lehrenden und der Studierenden zur online-Durchführung, da die Teilnahme an der Erhebung nicht mehr während einer LV-Stunde, sondern außerhalb des Unterrichts stattfindet. Damit muss, um ähnlich hohe Beteiligungen wie bisher bei der Papiererhebung zu erhalten, eine wesentlich höhere Teilnahmemotivation aufgebaut werden. 

Im Rahmen eines zwei-semestrigen Pilotprojekts soll nun die online-Durchführung der LV-Analyse getestet werden. Am Pilotprojekt teilnehmen werden alle Lehrveranstaltungen der Fakultät für Betriebswirtschaft und der Fakultät für Volkswirtschaft und Statistik, soweit sie nicht vor Weihnachten als Blocklehrveranstaltungen durchgeführt und abgeschlossen werden. Diese Einschränkung ist darin begründet, dass für das Projekt eine spezielle VIS-Applikation entwickelt werden muss, die erst nach Weihnachten 2010 zur Verfügung stehen kann.  

Alle Lehrveranstaltungen der beiden Fakultäten, die im WS 2010/11 vor Weihnachten abgeschlossen sind, nehmen an der allgemeinen Papier-Erhebung teil (Die Materialien für die Papier-Erhebung sind - wie bisher - von den Lehrenden am Institut zu beheben, wo auch die Listen der Lehrveranstaltungen, die an der "klassischen" Papier-Erhebung teilnehmen, aufliegen). Bei der Erhebung zur LV-Analyse im Sommersemester 2011 werden bereits alle Lehrveranstaltungen der beiden Fakultäten an der online-Erhebung teilnehmen. Die Erfahrungen aus dem Pilotprojekt werden anschließend für die weitere Diskussion einer eventuell flächendeckend einzuführenden online-Erhebung herangezogen.

Alle Lehrenden und Studierenden, deren Lehrveranstaltungen in das Pilotprojekt einbezogen sind, werden rechtzeitig über alle Durchführungsschritte benachrichtigt.