Konzeption und Umsetzung der
Qualitätssicherung in der Lehre

Das Konzept der Qualitätssicherung im Bereich Studium und Lehre orientiert sich am Qualitätskreislauf Plan - Do - Check - Act.

Die Umsetzung inhaltlicher Ziele basiert somit - im Gegensatz zum reinen Routine- bzw. ad hoc-Vorgehen - auf systematischer Planung, Umsetzung, Kontrolle und Optimierung.

Um diesen Qualitätskreislauf zu fördern und zu unterstützen, werden geeignete Instrumente, Maßnahmen und Prozesse entwickelt und eingesetzt.

 

Stationen des Qualitätskreislaufs im Bereich Studium & Lehre Instrumente
Plan
  • Definition der übergeordneten Ziele
Entwicklungsplan
Leistungsvereinbarung
  • Standortbestimmung
    Erhebung der Stärken und der Entwicklungs- und  Verbesserungsnotwendigkeiten und -potentiale
  • Definition der mittelfristigen Ziele
    (orientiert an den übergeordneten Zielen des EP)
Erhebungs- und Evaluierungsergebnisse, Daten-Monitoring zu Studierenden und Lehre

  • Abgleich der Reflexionen und Analysen
Zielvereinbarungsgespräche
  • Einigung über zu erreichende Ziele
    gebenenfalls entsprechende Ressourcenzusage
Zielvereinbarung
Do
  • Entsprechend der gesetzten Ziele werden Maßnahmen
    entwickelt und umgesetzt
Umsetzung der Zielvereinbarungen
Check
  • Die durchgeführten Maßnahmen werden hinsichtlich ihrer Zielwirksamkeit kontrolliert und bewertet
laufende Reflexion/Evaluierung
--> Zwischengespräche der Zielvereinbarungen
Act
  • auf Grundlage der Check-Ergebnisse werden eventuelle Korrekturmaßnahmen eingeleitet
laufende Korrekturen
-->Zielvereinbarungen

 

Information zum Projekt "Lehreberichte" finden Sie hier.

Informationen zu Entwicklungsplan und Leistungsvereinbarung hier.