Steinmayr

Herzlich willkommen in Innsbruck

Seit 1. Oktober 2020 ist Andreas Steinmayr Universitätsprofessor für Empirische Wirtschaftsforschung am Institut für Finanzwissenschaft. Er studierte Volkswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien und der Chulalongkorn University in Bangkok, Soziologie an der Universität Wien und er machte seinen PhD in Economics an der Universität St. Gallen.

Seit 1. Oktober 2020 ist Andreas Steinmayr Universitätsprofessor für Empirische Wirtschaftsforschung am Institut für Finanzwissenschaft. Er studierte Volkswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien und der Chulalongkorn University in Bangkok, Soziologie an der Universität Wien und er machte seinen PhD in Economics an der Universität St. Gallen. Zwischen 2013 und 2015 verbrachte er zwei Jahre an der Harris School of Public Policy Studies an der University of Chicago. Vor seinem Ruf an die Universität Innsbruck war er Akademischer Rat an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er ist Affiliate des CESifo Research Network und des IZA Network und Faculty Affiliate des Stanford/Zurich Immigration Policy Lab.

Die Forschung von Andreas Steinmayr konzentriert sich auf Fragen der Arbeitsmarktökonomik, Politikevaluierung, der internationalen Migration und der Mikroökonometrie. Die Ergebnisse seiner Forschung wurden in führenden wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlicht, wie z.B. American Economic Journal: Applied Economics, Review of Economics and Statistics, Journal of Business and Economic Statistics, World Development und Economics of Education Review.

Persönliche Homepage

Research Platform Empirical and Experimental Economics

Nach oben scrollen