Treffen der Forschungsgruppe „Politische Ökonomie“

Am 4.-6. Juli 2019 fand am Institut für Finanzwissenschaft ein ungewöhnliches „Enkeltreffen“ statt: Bereits seit vielen Jahren trifft sich die Forschungsgruppe „Politische Ökonomie“ um Bruno Frey und seine ehemaligen MitarbeiterInnen, um aktuelle Forschungsarbeiten der Nachwuchskräfte (sozusagen der wissenschaftlichen Enkel und Urenkel) zu diskutieren.
2019 Treffen Forschungsgruppe
(Credit: Weck-Hannemann)

 

Die diesjährigen Arbeiten beschäftigten sich u.a. mit Themen wie „Overcoming Overtourism“, mit dem Wahlverhalten („Afraid of Foreign Man“), der Einführung des Frauenstimmrechts, der Eignung von Losverfahren zur  Überwindung von „Leadership hypris“ sowie der Auswirkung von Wasserzinsen auf die öffentlichen Finanzen, Verhaltens- und ökonomische Konsequenzen medizinischer Richtlinien oder auch mit der „große(n) Auswanderung aus der Ukraine und ihre(n) wirtschaftlichen Folgen“. Die interessanten Vorträge und lebhaften Diskussionen wurden belohnt mit herrlichem Wetter und am Abend mit einem faszinierenden Ausblick auf die Tiroler Bergwelt.

Organisation: Hannelore Weck-Hannemann mit Unterstützung von Julia Egger

Nach oben scrollen