Standorte der Universität Innsbruck

Die Universität Innsbruck wurde 1669 gegründet und ist heute mit knapp 26.000 Studierenden und mehr als 4.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die größte und wichtigste Forschungs- und Bildungseinrichtung in Westösterreich. Sie ist die Landesuniversität für Tirol, Vorarlberg, Südtirol und Liechtenstein.

Jährlich bietet die Universität Innsbruck rund 8.000 Lehrveranstaltungen sowie 600 Veranstaltungen in zahlreichen Räumen, die mit modernster Veranstaltungstechnik ausgestattet sind. Kernstücke sind die historischen Räume im Hauptgebäude, der Claudiana und der Theologischen Fakultät als auch die Räume der SoWi, die mit ihrer zeitgenössischen Architektur beeindruckt.

Fakten

Standorte: 

  • 4 Campus
  • 7 Außenstellen in Innsbruck
  • Universitätszentrum Obergurgl


Nutzfläche gesamt:

  • 180.000 m²


Technische Ausstattung: 

  • Jeder Konferenzraum ist mit Laptop und Beamer ausgestattet.
  • Zusätzliche technische Ausstattung ist auf Anfrage erhältlich.