Veranstaltungen an der Universität Innsbruck Kalenderwoche 46

 

Von 9. bis 15. November finden eine Reihe von Veranstaltungen an der Universität Innsbruck statt. Wir bitten um Ankündigung in Ihrem Medium und freuen uns auf Ihr Kommen!

 

 

Workshop und Diskussion: Die Berufliche Relevanz des Bachelor

 

Montag, 9. November 2009; 9:30 bis 16:15 Uhr
Aula der Universität Innsbruck im Hauptgebäude

 

Die Österreichische Universitätenkonferenz lädt alle Interessierten zum Workshop "Berufliche Relevanz des Bachelor-Abschlusses" ein. Hochkarätige Vortragende aus dem In- und Ausland beleuchten den Bachelor-Abschluss aus mehreren Blickwinkeln und diskutieren Fragen wie z.B.: Was ist ein Bachelor? Warum empfiehlt es sich diesbezüglich von beruflicher Relevanz zu sprechen? Was macht einen Bachelor-Abschluss an einer Universität aus?

Ab 15:00 findet eine Podiumsdiskussion mit allen Vortragenden statt.
Info und Anmeldung: http://www.uibk.ac.at/news/2009/11/workshop-bachelor-abschluss/

 

 

Internationales Symposium: Responsibility to Protect

 

Mittwoch 11. bis Samstag 14. November 2009
Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3

 

Das Zentrum für Kanadastudien lädt gemeinsam mit dem Institut für Zeitgeschichte zu einem Symposium, das das Prinzip der generellen Schutz-Verantwortung der internationalen Gemeinschaft – den Grundsatz „Responsibility to Protect“ – aus der diplomatischen, militärischen, medialen und literarischen Perspektive betrachtet. Den Eröffnungsvortrag hält Ramesh Thakur, ehemaliger Vizerektor der Universität der Vereinten Nationen (UNU) und Professor der University of Waterloo in Kanada.

 

Eröffnung:

Zeit: 11. November; 18:00 Uhr
Ort:  Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3

 

Das detaillierte Programm finden Sie hier: http://www.uibk.ac.at/canada/

 

 

 

Symposium: Finanzkrise = Kulturkrise?

 

Mittwoch, 11. bis Freitag, 13. November 2009
Aula der Universität Innsbruck im Hauptgebäude

 

 

Das Europäische Forum Alpbach in Kooperation mit der Gedächtnisstiftung Peter Kaiser (1793-1864) organisiert an der Universität Innsbruck die Tagung „Finanzkrise = Kulturkrise?“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kultur und Wirtschaft“.

Diskussion: Im Rahmen der Tagung findet eine Diskussionsrunde zum Thema „Bildung, Forschung – Leere“ mit folgenden TeilnehmerInnen statt:

 

- Katharina Cortolezis-Schlager, Abgeordnete zum Nationalrat, Wien
- Adrienne Goehler, Publizistin und Kuratorin, Berlin
- Thomas Goppel, Abgeordneter des Bayerischen Landtags, Eresing
- Moderation: Karlheinz Töchterle, Rektor der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

 

Zeit: Donnerstag, 12. November; 11:30 – 13:00
Ort: Kaiser-Leopold-Saal der Katholisch-Theologischen Fakultät

 

Info: http://www.alpbach.org/index.php?id=998

 

 

 

3. Innsbrucker Bildungstage: bildung - macht - unterschiede

 

Donnerstag, 12. bis Freitag 13. November

Ursulinensäle, Innrain 7, 6020 Innsbruck

 

Das Institut für Erziehungswissensschaft veranstaltet die 3. Innsbrucker Bildungstage 2009. Ziel ist die Auseinandersetzung mit dem schillernden, zugleich aber unklaren und umstrittenen Begriff „Bildung“.  

 

Plenarvortrag:  Bildungsexperten Dr. Rainer Domisch und Bildungsministerin Dr. Claudia Schmied widmen sich unter der Moderation von Dekan Univ.-Prof. Dr. Michael Schratz dem Thema Bildungsgerechtigkeit im Schulsystem.

 

Zeit: Donnerstag, 12. November; 17:30  bis18:30 Uhr
Ort: Ursulinensäle, Innrain 7, 6020 Innsbruck

 

Die gesamte Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist NUR für Workshops erforderlich. Info und Programm: http://www.uibk.ac.at/ezwi/3.-innsbrucker-bildungstage.pdf

 

 

 

Kongress: „Mining in European History“

 

Donnerstag 12. bis Sonntag 15. November
Aula der Universität Innsbruck im Hauptgebäude

 

Von 12. bis 15. November 2009 diskutieren an der Universität Innsbruck 160 Forscherinnen und Forscher aus aller Welt über die Geschichte des Bergbaus in Europa und dessen Auswirkungen auf Gesellschaft und Umwelt. Zum ersten Mal treffen sich damit Wissenschaftler aus unterschiedlichsten Disziplinen, um gemeinsam über die Bedeutung des Bergbaus in der Europäischen Geschichte zu diskutieren. Im Rahmen der Tagung finden auch zwei öffentliche Veranstaltungen statt:

 

Buchpräsentation „Kleidung und Ausrüstung der Gletschermumie aus den Ötztaler Alpen“ von Markus Egg und Konrad Spindler

Zeit: Donnerstag, 12. November 2009, 18.30 Uhr
Ort: Aula, Hauptgebäude der Universität Innsbruck

 

HiMAT-Abend mit öffentlichen Vorträgen zum Salzbergbau in Hallstatt
Zeit: Freitag, 13. November 2009, 19.00 Uhr
Ort: Aula, Hauptgebäude der Universität Innsbruck

 

 

 

Symposium und Podiumsdiskussion: „Gleichstellungspolitik in Österreich“

 

Donnerstag, 12. November; 18:30 – 21:00 Uhr
Hörsaal 1 an der Katholisch-Theologischen Fakultät

 

Die Forschungsplattform Geschlechterforschung der Universität Innsbruck veranstaltet am 12. November ein Symposium, das sich mit dem Thema „Gleichstellungspolitik in Österreich“ auseinandersetzt.  In einer Podiumsdiskussion werden VertreterInnen aus der Politik – u.a. Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek –  sowie der Frauenbewegung zu diesem Thema diskutieren.

 

Nach oben scrollen