Veranstaltungstipp:

Vortrag Prof. Dr. Henrik Svensmark:
Cosmoclimatology: The Influence of Space in Earth`s Climate

 

Prof. Svensmark von der University of Technology, Kopenhagen ist der Begründer der Kosmoklimatologie, die den Einfluss von kosmischen Bedingungen, insbesondere der kosmischen Höhenstrahlung auf das Klima der Erde untersucht. In seinem Vortrag spricht er über seine These, nach der die weltweit kolportierten Anschauungen über die Ursachen der Klimaschwankungen zu einem großen Teil unhaltbar sind bzw. nicht die sogenannten 'Treibhausgase' wie CO2 und Methan sondern überwiegend der Wasserdampf in den Wolken und somit die Wolkenbildung für unser Klima verantwortlich sind. Damit stellt er  auch die derzeit diskutierten Maßnahmen zum Klimaschutz in Frage.

 

Svensmark geht davon aus, dass die Wolkenbildung hauptsächlich von der energiereichen kosmischen Strahlung gesteuert wird. Mit seinen neuen Erkenntnissen erklärt der Wissenschaftler auch die großen Klimaveränderungen in der Erdgeschichte, bis hin zu den sogenannten 'Snowball Events', bei denen die Erde bis zum Äquator eingefroren war.

 

Zeit: Montag, 20. März, 17:00Uhr

Ort: Aula, Universitätshauptgebäude, 1. Stock

 

Wir bitten um Ankündigung in Ihrem Medium und freuen uns auf Ihr Kommen!

 

 

Rückfragehinweis:

Mag. Susanne Röck
Büro für Öffentlichkeitsarbeit und Kulturservice
Universität Innsbruck

Tel.: 0512/ 507 – 32021
E-Mail: susanne.e.roeck@uibk.ac.at

 

Nach oben scrollen