Einladung zum Pressegespräch:

Start der Vortragsreihe „Die Unglaublichen“ an der Fakultät für Architektur

 

Am Donnerstag, 13. März, werden die drei bekanntesten Architekten Österreichs sowie der bekannteste Architekturtheoretiker Österreichs Vorträge an der Fakultät für Architektur der Universität Innsbruck halten und damit  die Vortragsreihe „Die Unglaublichen“ des Instituts für Experimentelle Architektur ./studio3 eröffnen. In einem Pressegespräch stehen Ihnen die Vortragenden sowie der Leiter des Instituts und Initiator der Vortragsreihe für Fragen zur Verfügung.

 

 

Prof. Volker Giencke, Leiter des Instituts für Experimentelle Architektur ./studio3 zum Start der Vortagsreihe: "Die Vorträge von drei der bekanntesten Architekten Österreichs und der Vortrag unseres bekanntesten Architekturtheoretikers ist mehr als Wissensvermittlung. Als Zeitzeugnis ist dieses Bündel von Vorträgen ein Ereignis. Ähnliches hat an der Universität Innsbruck und ihrer Architekturfakultät in den letzten eineinhalb Jahrzehnten nicht stattgefunden.  Puchhammer, Kurrent, Gsteu und Achleitner haben die gleiche Klasse der HTL-Salzburg besucht, in Wien studiert und später in und außerhalb Wiens als Architekten gearbeitet. Obwohl sie an unterschiedlichen Orten unterrichteten, Kurrent in München, Gsteu in Kassel, Puchhammer und Achleitner in Wien, sind sie immer das Krätzel geblieben, das sie in ihrer Schulzeit waren".   

Die Veranstaltung findet mit freundlicher Unterstützung von bene und ziegel – Verband Österreichischer Ziegelwerke statt.

 

 

Zeit: 13.03.2008,  11:00 Uhr

 

Ort: Institut für Experimentelle Architektur ./studio3 – Technikerstrasse 21/, 2. Stock

 

Ihre Gesprächspartner:

  • Prof. Friedrich Achleitner, Vortragender
  • Prof. Hannes Gsteu, Vortragender
  • Prof. Friedrich Kurrent, Vortragender
  • Prof. Hans Puchhammer, Vortragender
  • Prof. Volker Giencke, Vorstand Institut für Experimentelle Architektur ./studio3

 

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

 

Rückfragehinweis:

Mag. Susanne Röck
Büro für Öffentlichkeitsarbeit und Kulturservice
Universität Innsbruck

Tel: 0512/507-2593
E-Mail: Susanne.E.Roeck@uibk.ac.at