Einladung zum Vortrag:

Prof. Rudolf Taschner: ZEIT und ZAHL

Anlässlich des Tages der Mathematik an der Universität Innsbruck veranstaltet das Institut für Mathematik einen öffentlichen Vortrag mit dem angesehenen Mathematiker und Wissenschaftler des Jahres 2004, Prof. Rudolf Taschner.

 

Mit zahlreichen Aktivitäten engagiert sich Prof. Taschner dafür, Mathematik einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, und diese dafür zu begeistern. Sei es als Autor des Bestellers „Zeit Zahl Zufall. Alles Erfindung?“ oder als Gründer von „math.space“, einem Veranstaltungsort im Wiener MuseumsQuartier, der Mathematik als kulturelle Errungenschaft präsentiert und jährlich mehr als 30.000 Besucher anlockt. 2007 wurde er vom Public Relations-Verband Austria zum Kommunikator des Jahres gewählt.

In seinem Vortrag mit dem Titel „ZEIT und ZAHL“ beschäftigt sich Rudolf Taschner mit dem mathematischen Phänomen Zeit: Seit Beginn der ersten Hochkulturen war die Festlegung der Zeit Hohepriestern überantwortet, weil Zeit und Ewigkeit mit dem Göttlichen in Verbindung gebracht wurden; heute wird die Festlegung der Zeit vor allem Physikern übertragen. Doch in Wahrheit, so Taschner, ist die Zeit zutiefst mathematisch: Zeit und Zahl hängen ihrem Wesen nach untrennbar zusammen, und wir verstehen das Entstehen und Vergehen in der Zeit nur, weil wir zählen können.

 

Zeit: Mittwoch, 27. Februar 2008; 20:00 Uhr

Ort: Kaiser-Leopold-Saal, Katholisch-Theologische Fakultät, Karl-Rahner-Platz 3, 2. Stock

Eintritt frei.

 

Wir bitten um Ankündigung in Ihrem Medium und freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Rückfragehinweis:

Mag. Susanne Röck
Büro für Öffentlichkeitsarbeit und Kulturservice
Universität Innsbruck

Tel: 0512/507-2593
E-Mail: Susanne.E.Roeck@uibk.ac.at

Nach oben scrollen