Ankündigung:

Konferenz "Europe and Transnational Terrorism: Assessing Threats and Countermeasures"

 

Führende Experten aus dem Bereich der Terrorismusforschung analysieren auf dieser von der International Security Research Group der Universität Innsbruck organisierten Konferenz die Bedrohungslage für Europa und evaluieren Möglichkeiten zur Abwehr terroristischer Aktivitäten.

 

Die gegen die Regierungen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Österreich gerichtete Drohbotschaft der "Global Islamischen Medienfront" wirft einmal mehr die Frage auf, inwieweit Österreich und Europa von terroristischen Aktivitäten bedroht werden (könnten) und inwiefern (inter)nationale Strategien im Bereich der Terrorismusbekämpfung effektiven Schutz gewährleisten. Mit diesen beiden zentralen Aspekten beschäftigt sich die die Konferenz "Europe and Transnational Terrorism: Assessing Threats and Countermeasures".


Auf den beiden Panels der Konferenz werden zum einen verschiedenste Ziele und Strategien terroristischer Organisationen aufgezeigt und diskutiert. Zum anderen ist der Fokus der Konferenz auf eine kritische Betrachtung verschiedenster Maßnahmen im Bereich des Counterterrorism und des Consequence Management gerichtet.


Zeit: Montag, 3. Dezember 2007, 08:30 – 18:00 Uhr

Ort: Kaiser-Leopold Saal, Katholisch-Theologische Fakultät,  Karl-Rahner-Platz 3



Nähere Informationen zur Konferenz finden Sie unter http://ett.security-research.at .

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Ankündigung in Ihrem Medium!

 

Rückfragehinweis:

Dr. Franz Eder
International Security Research Group (ISRG)
Institut für Politikwissenschaft
Universität Innsbruck

Tel.:     +43 - 512 - 507 / 706
E-mail:            franz.eder@uibk.ac.at

 

Nach oben scrollen