Einladung zum Vortrag aus der Reihe „Kommunikation – Management – Organisation“:

Der Umgang mit Stakeholder-Gruppen:

erfolgreiches Beziehungsmanagement als Aufgabe der  strategischen Unternehmensentwicklung

 

Vortragender:  Dr. Hanno M. Bästlein, Sprecher des Vorstands, Constantia Packaging AG, Wien

Einleitende Worte:  Rektor Prof. Dr. Manfried Gantner
                             Prof. Dr. Dr. h.c. Ekkehard Kappler

Veranstalter:  Institut für Kommunikation im Berufsleben und Psychotherapie in Zusammenarbeit mit dem Forschungsschwerpunkt „Organization Studies“, Universität Innsbruck

 

Zeit:    Donnerstag, 14. Juni 2007, 19:00 Uhr s.t.

Ort:     Hörsaal, Institut für Kommunikation im Berufsleben und Psychotherapie, Schöpfstraße 3, Innsbruck



Die Praxis des strategischen Managements sieht sich heutzutage immer komplexer werdenden Aufgabenstellungen gegenüber. Auflösung von ehemals stabilen Unternehmensgrenzen und -strukturen, zunehmende Abhängigkeit von Wissensressourcen, turbulente Märkte, und kurze Innovationszyklen sind einige der Stichworte, die neue Herausforderungen an die interne Management- und Kommunikationskompetenz bezeichnen. In jüngerer Vergangenheit entwickelte sich allerdings das unter dem Stichwort Stakeholder-Management diskutierte Konzept des Umgangs mit externen Anspruchsgruppen zu einem weiteren Schlüsselfaktor erfolgreicher Unternehmensentwicklung. Ein aktives Management der Beziehungen zu den zahlreichen Akteursgruppen im Umfeld von Unternehmen – Anteilseigner, aber auch Mitarbeiter, Lieferanten, Kunden, Öffentlichkeit, Staat, Verbände, Anwohner etc. – soll absichern, dass Unternehmen im Dialog mit ihrem Umfeld stehen. Damit soll neben der wirtschaftlichen auch die soziale und gesellschaftliche Relevanz der Unternehmenstätigkeit betont werden.

In seinem Vortrag wird Dr. Hanno Bästlein vor dem Hintergrund seiner Erfahrungen im Top-Management verschiedener Unternehmen Bedingungen und Möglichkeiten eines erfolgreichen Stakeholder-Managements vorstellen. Ein Schwerpunkt wird dabei der Umgang mit den Ansprüchen verschiedener Typen von Anteilseignern sein.

 

Informationen zum Vortragenden

Dr. Hanno M. Bästlein (* 1963) ist derzeit Sprecher des Vorstands der Constantia Packaging AG, Wien. Nach Banklehre und Studium der Wirtschaftswissenschaften in Deutschland und Kalifornien begann Bästlein seine berufliche Laufbahn bei einem mittelständischen Anlagenbauer. 1994 wechselt er zur HOCHTIEF AG, wo er in leitender Position insbesondere für die Internationalisierung des Konzerns zuständig war. Er promovierte 1997 an der Universität Freiburg mit einer Arbeit zur Feindlichkeit öffentlicher Übernahmeangebote. Nach einer weiteren Station als Finanzchef eines internationalen Einzelhandels-Unternehmens wurde er 2004 zum Finanzvorstand der VA TECH AG bestellt und war in maßgeblicher Funktion an den Übernahmeverhandlungen mit Siemens Österreich beteiligt.

Seit April 2006 ist Bästlein Sprecher des Vorstandes der Constantia Packaging AG. Die börsennotierte Holding (Prime Market der Wiener Börse) investiert in mittelständische Unternehmen und Dienstleistungen. Sie beschäftigt rund 7000 Mitarbeiter in 18 Ländern Europas, Asiens und Amerikas und erzielte 2006 erstmals einen Umsatz von mehr als 1 Mrd. Euro. Zuletzt hat die Constantia Packaging AG die Verhandlungen zur Übernahme der Mehrheit an der AMAG (Austria Metall AG) erfolgreich abgeschlossen.

 

 

Rückfragehinweis:

Ulla Fuerlinger
PR Fakultät für Betriebswirtschaft
Universität Innsbruck

Tel: +43/512/507-96116
Mobil: +43/664/82 58 168
E-Mail: ulla.fuerlinger@uibk.ac.at

Universitätsstraße 15
A-6020 Innsbruck

 

Nach oben scrollen