Swarovski vergibt Förderpreise

Die von D. Swarovski & Co ausgeschriebene Aktion zur Forschungsförderung an der LFU Innsbruck wurden am 16.11. 45 000 Euro an innovative Forschungsprojekte vergeben.

 

Vizerektor Tillmann Märk bedankte sich in seiner Eingangsrede bei Dr. Karlheinz Kolb von D. Swarovski & Co für die jahrelange exzellente Zusammenarbeit und betonte: „Forschung braucht nicht nur gute Köpfe sondern Zeit und finanzielle Unterstützung.“ Dr. Karheinz Kolb erklärte, dass das Gemeinwohl der Gesellschaft ein zentrales Anliegen der Firma Swarovski sei.

 

Das Spektrum der PreisträgerInnen war ebenso vielfältig, wie die daraus resultierenden Forschungsprojekte. Aus den 31 eingereichten Anträgen erhielten 19 Projekte aus 8 Fakultäten den begehrten Förderpreis.

 

Frau Dipl.-Ing. Astrid Dahmen, Fakultät für Architektur, wurde für ein beispielhaftes Projekt ausgezeichnet: In Südafrika wurde unter Beteiligung von 32 StudentInnen der LFU Innsbruck innerhalb von 6 Wochen ein Kindergarten für 80 Kinder errichtet. Ein Projekt, das zeigt, dass Studium und Beruf 1:1 umsetzbar sind.

 

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der LFU und dem Traditionsunternehmen Swarovski besteht bereits seit 1998. „Das Fundament einer erfolgreichen Universität ist auf hervorragende Forschungsleistung und Grundlagenforschung zurückzuführen“, so Vizerektor Märk abschließend. Die vorgestellten Projekte belegen eindrucksvoll die erfolgreiche Übertragung dieses Konzeptes in die Alltagspraxis.

 

 

 

Rückfragehinweis:

Mag. Susanne Röck
Büro für Öffentlichkeitsarbeit
Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

Tel.: 0512 / 507 – 2593
Mob.: 0664/ 812 50 34
E-Mail: susanne.e.roeck@uibk.ac.at

 

 

Nach oben scrollen