100 Jahre Botanischer Garten Innsbruck – Tor zu einer anderen Welt

 

Der Botanische Garten der LFU Innsbruck wurde 1793 im ehemaligen Garten des Jesuitenkollegiums in der Innsbrucker Altstadt gegründet. 1906 erfolgte der Ankauf des Grundstücks für die heutige Anlage in der Sternwartestraße durch die LFU. Anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Botanischen Gartens in Hötting steht eine Reihe von Feierlichkeiten ins Haus.

 

Einen ersten Höhepunkt der Veranstaltungsreihe stellt die morgige Eröffnung der Ausstellung „Wo jede Pflanze einen Namen hat“ zur Geschichte des Botanischen Gartens dar.

 

Zeit: Mittwoch, 19. April, 19.00 Uhr

 

Ort: Gewächshäuser des Botanischen Gartens, Sternwartestraße 15 a

 

Die Ausstellung, die im Beisein von Rektor Manfried Gantner eröffnet wird, verschafft mit elf Poster-Tafeln und diversen Exponaten Einblick in die hundertjährige Geschichte des Botanischen Gartens in Hötting. Eine Bilderpräsentation stellt einige der über 5000 Pflanzenarten, die im botanischen Garten kultiviert werden, namentlich vor.

 

„Sesam öffne dich – Tritt ein in die wunderbare Welt der Gewürze“ heißt eine interdisziplinäre Ausstellung mit dem Institut für Geschichte, die am 24. Mai ihre Pforten öffnet. Gemeinsam mit Vermittlungsprogrammen für Schulklassen zum Themenschwerpunkt Gewürze, Kunstausstellungen, dem Themenfest „Eine kulinarische Reise um die Welt“ am 17. Juni und Workshops für Kinder und Erwachsene ist für ein reichhaltiges Programm zu den Feierlichkeiten anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Botanischen Gartens Innsbruck gesorgt.

 

Das genaue Programm finden Sie unter http://www.uibk.ac.at/bot-garden/garten/neu.html

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

 

Rückfragehinweis:

 

Florian Schallhart

Büro für Öffentlichkeitsarbeit und Kulturservice

Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

 

Tel.: 0512 / 507 – 2478

Mobil: 0664 / 812 5031

Fax: 0512 / 507 – 2814

E-Mail: florian.schallhart@uibk.ac.at