Hilfe für Tiroler Hochwasseropfer

 

Ab heute findet im Kunstgeschichte-Ausstellungsraum des GeiWi-Turms ein Benefiz-Kunst&Varia-Sonderverkauf zu Gunsten der Tiroler Hochwassergeschädigten im Oberland, Unterland sowie im Ausserfern statt. Das Rektorat der Universität Innsbruck unterstützt den Verkauf durch Mietbefreiung der Veranstalterin.

 

Im Kunstgeschichte-Ausstellungsraum (Geiwi, Erdgeschoss) wird ab heute ein vom Euro Art Club (Jasmina Boeck) initiierter Sonderverkauf mit hochwertigem Angebot von Bildern namhafter Künstler wie Basdera, Dialer, Hable, Lettner, Prachensky, Wassnig u.a. sowie vergriffenen, zum Teil noch original verschweißten wertvollen Büchern, veranstaltet. Außerdem wird Flora-Porzellan, Keramik und vieles mehr angeboten.

 

Pro Einkauf wird ein Los vergeben. Der Erlös der Verkäufe wird von den Spendern direkt an ihnen bekannte Geschädigte geleitet, oder aus einer Adressenliste ausgewählt. „Ziel ist es, abseits der üblichen anonymen Abwicklung, auf Wunsch der Spender, einen persönlichen Kontakt zwischen Spender und Empfänger zu vermitteln“, betont Journalistin und Initiatorin Jasmina Boeck, ihr Konzept.

 

 

Öffnungszeiten: täglich, bis einschl. Do.29.9.2005, von 10.00 - 17.00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung unter 0664/231 46 12 bis 19.00 Uhr.

 

Am Freitag, dem 30.9.2005 findet ab 16.00 Uhr die Verlosung interessanter Sachspenden statt.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

 

 

Rückfragehinweis:

 

Manuela Rainalter

Büro für Öffentlichkeitsarbeit und Kulturservice

Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

 

Tel.: 0512 / 507 – 2593

        0664 / 812 50 34

Fax: 0512 / 507 – 2814

E-Mail: manuela.rainalter@uibk.ac.at

 

Nach oben scrollen