Nachhaltigkeits-Check für Unternehmen entwickelt

Seit 2. Dezember 2004 gibt es die Partnerschaft Nachhaltigkeit und Wirtschaft, die vom Land Tirol und der Wirtschaftskammer Tirol unterzeichnet wurde. In Zusammenarbeit mit der Universität Innsbruck ist es gelungen, Bewertungskriterien und Qualitätsstandards zur Nachhaltigkeit für Tiroler Unternehmen zu entwickeln. Unternehmen sind eingeladen sich als nachhaltig zertifizieren zu lassen. Die Zertifizierung wird vom Land Tirol durchgeführt und ist kostenlos.

 

„Der von uns entwickelte Kriterienkatalog umfasst 116 Fragen, welche die Unternehmen in einem Nachhaltigkeitsaudit bearbeiten“, erklärt Prof. Kurt Promberger vom Institut für Verwaltungsmanagement die Vorgehensweise. Jedes Jahr sollen 30 Firmen in Tirol zertifiziert werden. „Als erster Schritt werden am 24. Mai die ersten Tiroler Unternehmen überprüft und in Richtung Nachhaltigkeit gebracht“, erklärt der Nachhaltigkeitskoordinator des Landes Mag. Gottfried Mair. In einer zweiten Runde sollen dann im Dezember weitere Firmen auf Nachhaltigkeit überprüft werden. Zur Bestätigung erhalten sie ein Zertifikat. So hoffen die Verantwortlichen jedes Jahr etwa 30 Tiroler Firmen zertifizieren zu können.

 

„Kurzfristige wirtschaftliche Denkweisen sind hier fehl am Platz. Es sollte nicht nur an die Gewinnmaximierung gedacht werden“, erklärt Rektor Manfried Gantner. Land Tirol, Wirtschaftskammer und Universität Innsbruck arbeiten bei diesem Thema Hand in Hand. „Dadurch ergibt sich eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten“, freut sich Rektor Gantner.

 

Die Frage, wie man einen nachhaltigen Unternehmer erkennt, stellte sich Nachhaltigkeitskoordinator Mag. Gottfried Mair und fand in Zusammenarbeit mit der Universität Innsbruck die Antwort. Es galt, erstmalig in Österreich, Qualitätsstandards und Merkmale zur Nachhaltigkeit für Klein- und Mittelbetriebe zu entwickeln. Gleichzeitig zur Analyse bekommt das Unternehmen einen Bericht mit Handlungsoptionen und Entwicklungsstrategien. „Im Pretest hat es für kleine und große Unternehmen gut funktioniert“, erzählt Mair von ersten Erfahrungen.

 

„Für die Wirtschaft ist Nachhaltigkeit sehr wichtig“, weiß Dr. Norbert Beyer von der Wirtschaftskammer über den Nutzen des Nachhaltigkeitschecks „Es liegt im Interesse der Käufer ob Produkte und Unternehmen nachhaltig sind. Auch die Auswirkungen auf die Gesundheit interessieren die Kunden“, so Beyer weiter. Als Anreiz für Unternehmen sieht er die Profilierung der Unternehmen mittels Nachhaltigkeitszertifikat. Der Nachhaltigkeitscheck stellt für Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil dar, der kostenlos ist. „Wir sehen keine Nachteile im Nachhaltigkeitscheck“, sind sich die Experten einig und laden Unternehmen ein, sich dem Nachhaltigkeitscheck zu unterziehen.

 

Rückfragehinweis:

 

Mag. Stefan Reisigl

Büro für Öffentlichkeitsarbeit und Kulturservice

Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

 

Tel.: 0512 / 507 – 2589

Fax: 0512 / 507 – 2814

E-Mail: Stefan.Reisigl@uibk.ac.at

 

Nach oben scrollen