LH Dr. Herbert Sausgruber besucht Uni Innsbruck

Dr. Herbert Sausgruber, Landeshauptmann von Vorarlberg, besuchte gestern erstmals nach acht Jahren wieder die Leopold-Franzens-Universität Innsbruck (LFU). Derzeit studieren rund 2.600 VorarlbergerInnen an der Landesuniversität für Tirol, Vorarlberg und Südtirol. Das sind 15 Prozent aller Studierenden an der Uni Innsbruck. Im Bereich der Berufsvorbildung ist die Uni Innsbruck daher ein wichtiger strategischer Partner des Landes Vorarlberg.

 

„Die Universität Innsbruck hat sich seit meinem letzten Besuch vor acht Jahren viel weiter entwickelt als in den zwanzig Jahren davor“, so LH Sausgruber. Er ist vom richtigen Weg der LFU Innsbruck überzeugt: „Ich freue mich, dass neben der Grundlagenforschung auch der wichtige Technologietransfer und die Kontakte zur Wirtschaft verstärkt wurden.“ Der Brückenschlag zwischen Theorie und Praxis sei mit den Beteiligungen der LFU Innsbruck am Entwicklungs- und Transfercenter der Universität Innsbruck (transIT) und am Center for Academic Spin-offs Tyrol gelungen.

 

„Das Land Vorarlberg hat keine Universität, ist aber immer schon in der Lage gewesen, das Beste aus dieser Situation zu machen. Die Universität Innsbruck ist im Bereich der Bildung ein wichtiger Partner des Landes“, betonte Sausgruber, „denn die meisten unserer jungen Studierenden absolvieren hier in Innsbruck ihr Studium.“

 

„Diese Kooperation zwischen der Universität und dem Land Vorarlberg soll nicht nur allein Tradition sein, sondern sie soll für beide Seiten nutzbringend sein“, freut sich Rektor Gantner und ehemaliger Studienkollege von LH Sausgruber: „Die Universität Innsbruck befindet sich im Wettbewerb und kann hier in Forschung und Lehre nachhaltig überzeugen.“ So sind die ForscherInnen der LFU Innsbruck in den Bereichen Alpiner Raum, Mensch und Umwelt, Materialwissenschaften und vor allem Physik führend.

 

Gestern konnte das Rektorenteam der Universität Innsbruck eine siebenköpfige Delegation des Landes Vorarlberg im neuen ICT-Gebäude begrüßen. Neben LH Herbert Sausgruber kamen auch Dr. Jürgen Kessler (Büro LH), Mag. Karlheinz Rüdisser (Abteilung für Wirtschaftsangelegenheiten), Dr. Helmut Steurer (WISTO Wirtschafts Standort GmbH), Dr. Oskar Müller (Rektor der FH Vorarlberg), Dr. Vaheh Khachatouri (Forschungsgesellschaft VResearch) und Mag. Gabriela Dür (Abteilung Wissenschaft und Weiterbildung) an die Alma Mater.

 

Nach einer kurzen Vorstellung der Universität Innsbruck, ihren Neuerungen, Zielen und Visionen, lud Rektor Manfried Gantner zur Besichtung des neuen ICT-Gebäudes. Highlight war die Führung durch die Labors der Quantenphysiker – der Forschungselite der Universität Innsbruck. Prof. Peter Zoller zeigte den Gästen Apparaturen und Experimente zur Entwicklung des visionären Quantencomputers.

 

Fotos zur Presseaussendung

 

 

Rückfragehinweis:

 

Manuela Rainalter

Büro für Öffentlichkeitsarbeit und Kulturservice

Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

 

Tel.: 0512 / 507 – 2593

        0664 / 812 50 34

Fax: 0512 / 507 – 2814

E-Mail: manuela.rainalter@uibk.ac.at

 

Nach oben scrollen