Der Deutsche Freundeskreis besucht die Universität Innsbruck

Am Freitag, dem 10. Juni 2005 findet das traditionelle alljährliche Treffen des Deutschen Freundeskreises (DFK) der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck statt. Der Deutsche Freundeskreis wurde im Jahr 1922 gegründet und ist ein Zusammenschluss deutschsprachiger Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Politik.

 

Als eine Gemeinschaft mit gleichgerichteter Zielsetzung zur Förderung der Universität Innsbruck versteht sich der Deutsche Freundeskreis als eine Alumni-Organisation moderner Prägung. Er ist nicht nur offen für AbsolventInnen der Universität Innsbruck, sondern für alle, die sich mit den Zielen des Deutschen Freundeskreises identifizieren. Im Rahmen dieser Wertegemeinschaft für persönliche Freundschaften und berufliche Netzwerke verfolgt der Deutsche Freundeskreis die Zielsetzung, die Universität Innsbruck ideell und materiell zu unterstützen.

 

Es soll eine Brücke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, sowie zwischen den Studierenden und den Mitgliedern des Vereins in den deutschsprachigen Ländern gebaut werden. Der Deutsche Freundeskreis bietet eine attraktive Plattform zur Pflege und Vertiefung der Gemeinschaft durch die Organisation von kulturellen und sportlichen Veranstaltungen und Reisen.

 

Zum Abendessen am Freitag, dem 10. Juni 2005 um 19.00 Uhr in der Villa Blanka dürfen wir Sie herzlich einladen. Wir bitten Sie um telefonische Rückmeldung (Tel.: 0512 / 507 – 2588) bis Freitagmittag, damit wir die entsprechende Platzreservierung für Sie vornehmen können.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

 

Rückfragehinweis:

 

Manuela Rainalter

Büro für Öffentlichkeitsarbeit und Kulturservice

Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

 

Tel.: 0512 / 507 – 2593

        0664 / 812 50 34

Fax: 0512 / 507 – 2814

E-Mail: manuela.rainalter@uibk.ac.at

 

Nach oben scrollen