Studierende erobern die Welt um 5 Euro

Aus einem Startkapital von 5 Euro machten SoWi-Studierende der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck innerhalb von 5 Wochen einen Gewinn von 7.000 Euro. Österreichweite Nachahmung des „5-Euro-Business“ Wettbewerbs ist geplant.

 

In Zusammenarbeit mit der Gründeragentur CAST (Center for Academic Spin offs Tyrol) und der Wirtschaftskammer Tirol hatten 9 Studierenden-Teams der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten die Gelegenheit einen Business-Plan in die Praxis umzusetzen. Sie waren in diesen 5 Wochen selbständige Unternehmer mit einer eigenen angemeldeten Firma.

 

„Bei Absolventen ist das Wissen und das Potenzial für eine Unternehmensgründung vorhanden, oft besteht aber eine Scheu vor der Umsetzung. Wenn es uns gelingt, Studierende zur Umsetzung zu motivieren, ist das sehr positiv“, sagt KR Ing. Peter Rathgeber, Vizepräsident des Kooperationspartners Wirtschaftskammer.

 

„Mit einem Projekt aus dem sprichwörtlichen Elfenbeinturm herauszutreten, war das erklärte Ziel der Umsetzung des Seminars“, freut sich Projektleiterin Dr. Sandra Rothenberger vom Institut für Unternehmensführung über das Gelingen dieser innovativen Lehrmethode.

 

Das Siegerteam „SAM’S BEEK“ konnte mit der Entwicklung eines Restaurantführers für Studierende punkten. „Am schwierigsten war es innerhalb der kurzen Zeit etwas auf die Beine zu stellen“, erzählt der Sprecher der erfolgreichen Unternehmergruppe, Martin Ehrlich von der wertvollen Praxiserfahrung.

 

Das in Innsbruck erfolgreiche Projekt, bei dem insgesamt 7.000 Euro Reingewinn erwirtschaftet wurden, soll nun auch an anderen österreichischen Universitäten durchgeführt werden. „Wir wollen einen Flächenbrand erzeugen“, gibt Mag. Christian Mathes, CAST-Geschäftsführer siegessicher.

 

Die Prämierung und Ausstellung der Siegerprojekte erfolgt heute 17.00 Uhr im 4. Stock West des Sowi Gebäudes im Foyer.

 

Rückfragehinweis:

 

Manuela Rainalter und Mag. Stefan Reisigl

Büro für Öffentlichkeitsarbeit und Kulturservice

Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

Tel.: 0512 / 507 – 2593

        0664 / 812 50 34

Fax: 0512 / 507 – 2814

E-Mail: manuela.rainalter@uibk.ac.at

 

Nach oben scrollen