Galtür - Fünf Jahre nach der Lawine

Wir dürfen sie recht herzlich im Namen von alpS – Zentrum für Naturgefahren Management zur Pressekonferenz zum Thema „Neue Wege im Umgang mit Naturgefahren“ am 13. Oktober um 12:30 im Alpinarium in Galtür einladen.

 

Fünf Jahre nach dem Lawinenunglück, findet ein alpS-Symposium vom 13. - 15. Oktober 2004 in Galtür statt. AlpS wird vom Bund, der Tiroler Zukunftsstiftung und vor allem von der Universität Innsbruck unterstützt. Die Anforderungen der Zukunft, insbesondere im Hinblick auf die Wechselwirkungen „Naturraum-Mensch" können nur gemeinsam im Bündnis Forschung, Wirtschaft und Öffentliche Hand bewältigt werden.

 

 

Redner:

  • Toni Mattle, Bürgermeister von Galtür und Landtagsabgeordneter (angefragt)
  • Mag. Eduard Mainoni, Staatssekretär im BM für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT)
  • Dr. Anna Hosp, Landesrätin Tiroler Landesregierung (angefragt)
  • Dr. Tilmann Märk, Vizerektor für Forschung, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
  • Dr. Günther Unterleitner, Vorstand Hypo Tirol Bank AG (angefragt)
  • Thomas Jürs, Geschäftsführer Fa. Wintertechnik
  • Dr. Gerhard Poscher, ILF Beratende Ingenieure ZT GmbH
  • Dr. Wilhelm Hantsch-Linhart, Prokurist, Leiter der Abteilung Technologie & Innovation AWS

 

Moderation und Zusammenfassung: Dr. Eric Veulliet, Geschäftsführer von alpS.

 

Die Pressekonferenz wird direkt in der Ausstellung „Die Lawine“ stattfinden, die an das Lawinenunglück von vor fünf Jahren erinnert.