Neue Strategien gegen neue Schädlinge

Internationale Tagung zum biologischen Pflanzenschutz: Engerlinge, Drahtwürmer und andere Bodenschädlinge verursachen großen Schaden auf den Feldern der Bauern. An wirksamen Bekämpfungsstrategien arbeiten Wissenschaft und Forschung weltweit. Über neueste Erkenntnisse bei der Bekämpfung von Bodenschädlingen beraten Wissenschafter aus 13 Staaten vom 10.Oktober bis 13.Oktober 2004 in Innsbruck. Thema der internationalen Tagung ist „Neue Schädlinge – neue Herausforderungen“. Veranstaltet wird die  Tagung von der Internationalen Organisation für biologische und integrierte Bekämpfung von schädlichen Insekten und Pflanzen (IOBC) in Zusammenarbeit mit der Universität Innsbruck und der Landeslandwirtschaftskammer für Tirol. Zum Abschluss der Tagung findet am Mittwoch, den 13. Oktober 2004 um 10 Uhr eine Pressekonferenz zu diesem Thema im Hotel Grauer Bär in der Universitätsstraße 5 -7 statt. Wir würden uns freuen, sie dort begrüßen zu dürfen.

 

Ebenfalls am Mittwoch findet von 13 Uhr bis 17 Uhr  eine frei zugängliche Podiumsdiskussion im Saal der TirolMilch in Innsbruck, Valiergasse 15, statt. Wir ersuchen sie um eine Vorankündigung in ihrem Medium.

Näher Informationen zur Tagung können unter http://bipesco.uibk.ac.at

"IOBC 2004, Innsbruck" und "öffentliche Podiumsdiskussion" abgerufen werden.

 

Rückfragehinweis:

 

Mag. Dr. Hermann Strasser

Institut für Mikrobiologie

Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

Tel.: 0512/ 507 – 6008

        0676/ 9097061

Fax: 0512/ 507 - 2929

E-Mail: Hermann.Strasser@uibk.ac.at

 

Nach oben scrollen