Feier des 20-jährigen Jubiläums der akademischen Kooperation zwischen Österreich und Thailand

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie herzlich zur Pressekonferenz am Mittwoch, 17. März um 10.30 Uhr in den Senatssitzungssaal der Universität Innsbruck, Hauptgebäude, 1. Stock, Innrain 52 einladen, in der wir Ihnen Vorinformationen über das Festprogramm sowie den Besuch der Kronprinzessin Maha Chakri Sirindhorn von Thailand geben werden.

Die Prinzessin kommt auf Einladung der Universität Innsbruck von 22. – 24. März 2004 nach Tirol, um hier gemeinsam das 20-jährige Jubiläum der akademischen Kooperation zwischen Österreich und Thailand zu feiern. Sie ist seit 1982 Ehrensenatorin der Universität Innsbruck. Das Partnerschaftsabkommen zwischen der Universität Innsbruck und der Chulalongkorn University in Bangkok sowie ein Abkommen zwischen dem österreichischen Wissenschaftsministerium und dem thailändischen Universitätsministerium begründeten vor 20 Jahren diese erfolgreiche Zusammenarbeit, aus der sich  das Universitätsnetzwerk ASEA-UNINET entwickelte, das nunmehr schon fast 60 Universitäten in Europa und Asien umfasst. Prinzessin Sirindhorn wird vom thailändischen Bildungsminister Adisai Bodharamik und einer hochrangigen thailändischen Delegation begleitet.

Aus Anlass des Jubiläums hat der Bundespräsident der Prinzessin das österreichische „Große Goldene Ehrenzeichen am Bande“ verliehen, das ihr von Bildungssministerin Elisabeth Gehrer in einer besonderen Feier überreicht wird. LH Dr.Dr. Herwig von Staa, Bürgermeisterin Hilde Zach und Rektor Prof. Manfried Gantner und viel in- und ausländische Prominenz sowie Repräsentanten der anderen österreichischen und der thailändischen Universitäten werden den verschiedenen Veranstaltungen beiwohnen, in einer Ausstellung werden die zahlreichen wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Erfolge der Kooperation gezeigt. Der Festakt am 23. März wird auch ein musikalisches Erlebnis, das von Collegium Musicum, Universitätschor, einer thailändichen Pianistin und dem Innsbrucker Studenten und Starmania-Sieger Michael Tschuggnall gestaltet wird.

 

Aus Sicherheitsgründen ist bei allen Veranstaltungen eine besondere Zugangskontrolle erforderlich. Medienvertreter, die an Teilen des Programms teilnehmen wollen, werden gebeten, sich bei der Pressekonferenz akkreditieren zu lassen bzw. dort für ihre Kollegen eine Akkreditierung zu veranlassen. Bitte bringen Sie ihren Presseausweis mit oder einen gültigen Lichtbilderausweis.

 

Nähere Informationen erhalten Sie bei der Pressekonferenz, an der seitens der Universität Univ.-Prof. Dr. Bernd M Rode (Ostasienbeauftragter und Europäischer Koordinator von ASEA-UNINET) sowie der Leiter des Büros für Internationale Beziehungen, Dr. Mathias Schennach, teilnehmen werden.

Kontakt:
Dr. Silvia Prock
Büro für Öffentlichkeitsarbeit
Anichstr. 17
Tel.: ++43/(0)512/2591
e-mail: public-relations@uibk.ac.at


 

Nach oben scrollen