Einzellige Lebewesen im Blickpunkt

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie auf die 23. Jahrestagung der „Deutschen Gesellschaft für Protozoologie“ aufmerksam machen, die vom 3.-6. März 2004 im Hotel Grauer Bär, Universitätsstraße 7, in Innsbruck, stattfindet. Im Zentrum von Innsbruck tagen die renommiertesten Wissenschafter Mitteleuropas (circa 150 Forscher vor allem aus A, CH, D, NL, aber auch Teilnehmer aus GB, USA, Russland etc.) und diskutieren über die neuesten Forschungsergebnisse und Zukunftsperspektiven in der Einzellerforschung.

Einzeller sind Tausendsassa

Einzeller sind weder Tiere noch Pflanzen, sie jagen und fressen einander, vergiften ihre Beute und Konkurrenten, vermehren sich, paaren sich um jung zu bleiben, werden krank wie wir und können genesen. In Flüssen, Seen und Böden werden sie zur Gütebestimmung herangezogen, sie leben in und an Tieren, Menschen und Pflanzen. In Menschen wurden bisher zahlreiche Einzellerarten beispielsweise Erreger der Malaria, der Schlafkrankheit oder auch der Amöbenruhr nachgewiesen. In Kläranlagen tragen Geißel-, Wimpertierchen und Amöben zusammen mit Bakterien zum Stoffabbau in der Belebtschlammstufe bei. Ohne diese Organismen wäre eine Reinigung unserer Abwässer nicht gewährleistet.

Während der Tagung werden zellbiologische, molekulargenetische, physiologische und ökologische Entdeckungen an diesen Lebewesen vorgestellt und diskutiert. Die von den Forschern gewonnenen Erkenntnisse haben oft praktische Bedeutung, wie etwa für die Medizin, den Umweltschutz und die Industrie. Zum Beispiel werden neue Bekämpfungsstrategien von Parasiten besprochen oder neu gefundene Arten vorgestellt. Zahlreiche Firmen (VTA Engineering Umwelttechnik, IKB, TIWAG, UWITEC, Messerestaurant „Zum Kaiserwirt“, STUDIA) und Institutionen (BM:BWK, Innsbruck Tourismus, Land Tirol, ÖFG) unterstützen dankenswerter Weise diese Tagung.

Die Organisatoren der Tagung, die Limnologen Dr. Bettina Sonntag und Dr. Thomas Posch stehen Ihnen am Mittwoch ab 12.00 Uhr im Grauen Bär für Fragen zur Verfügung.

Kontaktperson:
Dr. Thomas Posch
Institut für Zoologie und Limnologie
Technikerstraße 25
A-6020 Innsbruck

Tel. +43(0)512/507-6122
mobile phone +43 699 12022420
Tagungshomepage: http:/zoology.uibk.ac.at/dgp2004/

Nach oben scrollen