Einladung zur Pressekonferenz-Innsbrucks Informatikstudierende bringen Tirols Unternehmen an die Spitze

Kooperationen zwischen dem Institut für Informatik der Universität Innsbruck und der Wirtschaft zeigen zukunftsorientierte Wege im IT-Bereich

Die Debatte über fehlende IT-Fachkräfte in Tirol gehört bald der Vergangenheit an. Im heurigen Jahr schließen die ersten Bakkalaureatstudierenden der Studienrichtung Informatik an der Universität Innsbruck ihr dreijähriges Studium ab. Bereits während der Studienzeit arbeiten die angehenden IT-Fachkräfte intensiv und praxisorientiert mit der Wirtschaft zusammen. Rund 25 Projekte wurden allein 2003 mit Firmen und öffentlichen Einrichtungen durchgeführt.

Gemeinsam mit dem Landeshauptmannstellvertreter Ferdinand Eberle, Rektor Prof. Manfried Gantner, Dr. Harald Gohm (Zukunftsstiftung Tirol), auftraggebenden Tiroler Unternehmen (BKH Reutte, Firma Lenko Snow, Firma world-direct.at) und Studierenden der Universität Innsbruck präsentiert Frau Prof. Ruth Breu vom Institut für Informatik in einem Pressegespräch aktuelle Projekte von Studierenden und Tiroler Unternehmen, den Lehrgang Informatik und gibt einen Ausblick auf die Entwicklung der IT-Ausbildung an der Universität Innsbruck.

Datum: Montag, 19. April 2004

Zeit: 10.00 – 11.00 Uhr

Ort: Senatssitzungssaal, Hauptgebäude der Universität, Innrain 52, 1. Stock

 

Kontaktperson:

Prof. Dr. Ruth Breu,

stellv. Leiterin des Informatikinstituts

Universität Innsbruck

Technikerstrasse 13

A-6020 Innsbruck

 

Tel. +43 (512) 507 6114

Fax +43 (512) 507 9871

Email: ruth.breu@uibk.ac.at

 

Nach oben scrollen