Medien und Gemeinschaften im Kontext von Bildung, Arbeit und Kultur

Vom 15.-17. April 2004 findet in der Aula der Universität Innsbruck, Innrain 52 die Internationale Tagung “Media Communities” der Austrian Society for Research and Development in Education (OEFEB) statt.

 

Fragen nach der Bedeutung und der Rolle von Medien für die Entwicklung von Gemeinschaften in pädagogischen, arbeitsbezogenen und kulturellen Kontexten stehen im Mittelpunkt dieser Veranstaltung.

 

Organisiert wird diese Tagung von der Sektion Medienpädagogik, die in Kooperation mit dem Institut für Erziehungswissenschaften der Universität Innsbruck, dem Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft der Universität Klagenfurt und dem Research Studio eLearning Environments (Research Studios Austria der ARC - seibersdorf research GmbH) veranstaltet wird.

Schon immer haben Medien neben den beiden Aspekten, über die in der Öffentlichkeit vor allem diskutiert wird - nämlich der Information und der Unterhaltung - auch noch andere Funktionen erfüllt. So spielten Zeitungen, Radio und Fernsehen bis zur jüngsten Zeit eine zentrale Rolle in der Konstruktion von Gemeinschaften wie etwa der Nationalstaaten, indem sie ihre Nutzerinnen und Nutzer als Mitglieder dieser Gemeinschaften ansprachen und durch Berichte über diese Gemeinschaften zur Entwicklung eines Zusammengehörigkeitsgefühls beitrugen. Durch die gegenwärtigen sozialen Veränderungen, Globalisierungsprozesse, einer veränderten Ökonomie und durch die Entwicklung neuer Informations- und Kommunikationstechnologien ergeben sich neue Möglichkeiten des Zusammenspiels von Medien und Gemeinschaften.

 

Im Rahmen dieser internationalen Tagung befassen sich Wissenschafter aus unterschiedlichsten Perspektiven mit Themen wie:

Gemeinschaften und Globalisierung, Gemeinschaften, Kulturen, Identitäten, Gemeinschaftsbildung und Medienentwicklung, Medienentwicklung und Geschlecht, Virtuelle Lerngemeinschaften, Gemeinschaften und Ökonomie, Gemeinschaften und Technologie.

Neben Kurzreferaten und Diskussionen wird auch eine Minimesse sowie Workshops angeboten.

 

Nähere Informationen:

http://www.media-communities.net

Prof. Brigitte Hipfl (Brigitte.Hipfl@uni-klu.ac.at)

Philipp Schumacher (philipp@interchild.at)


Kontakt:

Büro für Öffentlichkeitsarbeit, Universität Innsbruck

Britta Bures, Tel.: 0512/507-2592