Universitätsbibliothek lädt zum Tiroler Büchereitag

 

Die Universitätsbibliothek Innsbruck veranstaltet am 28. Juni 2003 den Tiroler Büchereitag, um die Tiroler BüchereimitarbeiterInnen über die Neuerungen auf dem Gebiet des Bibliothekswesens zu informieren. Vor dem Hintergrund der aktuellen Veränderungen und Debatten findet eine Podiumsdiskussion statt, die die unterschiedlichen Meinungen zum Aufbau eines gemeinsamen Service-angebots aller öffentlichen Büchereien und Bibliotheken in Tirol versammelt.

 

Durch die Schließung der Förderungsstellen für Erwachsenenbildung in Innsbruck ergeben sich im Tiroler Bibliothekswesen neue Positionen. Im Rahmen der Podiumsdiskussion am Tiroler Büchereitag 2003 erörtern Dr. Ronald Bacher vom Amt der Tiroler Landesregierung, Mag. Gerald Leitner vom Büchereiverband Österreich und HR Dr. Martin Wieser von der Universitäts-bibliothek Innsbruck die sich daraus ergebenden Veränderungen und Chancen. UB-Direktor Dr. Martin Wieser betont im Vorfeld der Veranstaltung: „Ich wünsche mir eine ernsthafte Gesprächs- und Planungsplattform aller beteiligten Bibliotheken und Büchereien in Stadt und Land, um gemeinsam die unter-schiedlichen Aufgabenbereiche festzulegen. Mein Ziel ist es, mit Maßnahmen wie der Vereinheitlichung des Zugangs und gemeinsamer Öffentlichkeitsarbeit unseren Leserinnen und Lesern einen noch besseren Service zu bieten“. In Zeiten knapper Bücherei- und Bibliotheksbudgets gilt es, Synergien zu nutzen und das Angebot gemeinsam zu optimieren. Die UB Innsbruck bietet hierfür ihre Struktur und Erfahrung an. Rektor Hans Moser erläutert die Position der Universitätsbibliothek Innsbruck: „Es handelt sich beim Vorschlag der gemein-samen Nutzung von Synergieeffekten nicht um eine Einbahnstraße hin zur UB. Die Universitätsbibliothek Innsbruck ist Tiroler Landesbibliothek und versteht sich daher als Teil eines Ganzen. Ziel ist es, im gemeinsamen Gespräch mehr Angebot und Service für alle Bibliotheks- und BüchereibenutzerInnen in Tirol zu erreichen.“ Der Tiroler Büchereitag 2003 dient als Plattform für die künftige Gestaltung dieses Angebots und soll als Forum das bestehende Erfahrungs-potential aller Tiroler BüchereimitarbeiterInnen in die neuen Entwicklungen einbeziehen.

 

Tiroler Büchereitag 2003:

 

Zeit:  Samstag, 28. Juni 2003
Beginn: 9.00 Uhr
Ort:  Universitätsbibliothek Innsbruck, Großer Lesesaal, 1. Stock,
Innrain 50, 6020 Innsbruck


Kontakt und Informationen:

UB Innsbruck, Mag. Eva Ramminger
Innrain 50, 6020 Innsbruck
Tel.: 0512 / 507 – 2457
E-Mail: Eva.Ramminger@uibk.ac.at

 

Nach oben scrollen