Dritte Summer School Ibk-Trient im September

Bereits zum dritten Mal veranstaltet heuer das Institut für Politikwissenschaft der Universität Innsbruck gemeinsam mit dem Polo Jean Monnet der Universität Trient eine Summer School zu Fragen der Europäischen Union. Von 1. bis 13. September haben Studierende die Chance, gemeinsam mit international renommierten Sozialwissenschaftlern das Thema „Europäische Integration und neue Formen von Governance“ zu erarbeiten.

 

Die Organisatoren haben ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm rund um Fragen der europäischen Zivilgesellschaft, der Migration, des Öffentlichen Raumes, die Rolle lokaler Autoritäten und Institutionen innerhalb der EU, neue Perspektiven aus dem EU-Konvent sowie der europäischen „Governance“ zusammengestellt. Wissenschaftler aus Österreich, Italien, Großbritannien und Deutschland präsentieren in Workshops und Vorträgen ihre Sichtweise des europäischen Integrationsprozesses. Die Lehreinheiten finden jeweils eine Woche in Trient und in Innsbruck statt. Auf diese Weise lernen die teilnehmenden Studierenden, die größtenteils aus Trient und Innsbruck aber auch aus Osteuropa stammen, die beiden großen Universitätsstädte der Europaregion Tirol/Südtirol/Trentino kennen.

 

Diese gemeinsame – in den vergangenen Jahren von den Studierenden gerne angenommene und überaus erfolgreiche – Initiative der Universitäten Innsbruck und Trient ist ein weiterer Baustein für den Ausbau und die Konsolidierung der wissenschaftlichen Kontakte. In Zukunft sollen die Beziehungen zwischen dem Innsbrucker Institut für Politikwissenschaft, das u.a. einen Italienschwerpunkt hat, und den Sozialwissenschaften von Trient weiter ausgebaut werden. Die Summer School wird von der Region Trentino-Südtirol, der Provinz Trient und der Tiroler Landesregierung finanziell unterstützt, sodass die Teilnahmegebühren für die Studierenden möglichst gering gehalten werden können.

 

Weitere Informationen und Anmeldung unter:
http://www.uibk.ac.at/c/c4/c402
http://soc.unitn.it/poloeuropeo

 

Kontakt:
Institut für Politikwissenschaft, DDr. Günther Pallaver
Tel.: 0512/507-7055, e-mail Guenther.Pallaver@uibk.ac.at