Universitätsräte in Innsbruck gewählt

 

In seiner gestrigen Sitzung hat der Gründungskonvent an der Universität Innsbruck die drei Mitglieder für den Unirat bestimmt. Gewählt wurden neben dem früheren Vorstandsvorsitzenden der Hypo Tirol Bank, Dr. Helmut Fröhlich auch Prof. Dr. Hans Vogler, Dekan an der TU Graz und der amtierende Vizerektor für Personal, Prof. Dr. Peter Gröbner als "Verbindung" zur neuen Medizinischen Universität.

 

Der Unirat der Universität Innsbruck wird im Ganzen sieben Personen umfassen. Zu den drei durch die Universität gewählten Vertretern werden noch drei VertreterInnen kommen, die vom Wissenschaftsministerium bestimmt werden. Gemeinsam werden dann diese sechs Personen noch eine siebte Person wählen. Der Rat wird damit wohl erst im März komplett sein.

 

Der Unirat hat wichtige Aufgaben im neuen Universitätssystem. Neben der Wahl des Rektors spielt er eine wichtige Rolle bei der Genehmigung des Budgets und der künftigen Leistungsverträge und hat die Möglichkeit, durch die Zuweisung von Professorenstellen auch entscheidende Weichen bei der künftigen Strukturierung der Universität zu stellen. Die Ratsmitglieder sind auf fünf Jahre gewählt.

 

 

Nach oben scrollen