All that jazz!

20 Jahre Austrian Student Program in New Orleans

 

Im Rahmen eines Festempfangs feierten am Dienstag in New Orleans über 200 Gäste das 20-Jahr-Jubiläum des "Austrian Student Program". Unter den Gästen waren neben den 44 derzeitigen Studierenden auch die Spitzen der Universität Innsbruck und der University of New Orleans, Rektor Univ.-Prof. Hans Moser und Chancellor Univ.-Prof. Gregory O'Brien. Darüber hinaus nahmen Vizerektor Univ.-Prof. Manfried Gantner, Universitätsdirektor Dr. Friedrich Luhan, Univ.-Prof. Anton Pelinka und von Seiten der Stadt Innsbruck und des Innsbruck Tourismus, Vizebürgermeister Michael Bielowski, Altbürgermeister Romuald Niescher sowie Dir. Georg Lamp, Dir. Fritz Kraft und Komm.-Rat Werner Plank an dieser Feier teil.

Das "Austrian Student Program" ist seit 20 Jahren ein wichtiger Angelpunkt der internationalen Beziehungen der Universität Innsbruck. Alljährlich besuchen rund 40 Studierende den Süden der USA, um hier einen Monat lang zu lernen, aber auch Land und Leute kennen zulernen. Insgesamt haben bisher nahezu 1.000 Studierende auf diesem Weg den "American Way of Life" aus der Nähe betrachtet. Entstanden ist das Programm als Weiterentwicklung der Summer School, in deren Rahmen alljährlich cirka 300 amerikanische Studierende über ein Monat lang in Innsbruck weilen. Gemeinsam mit Univ.-Prof. Erich Thöni, der ebenfalls an der Feier teilnahm, und Univ.-Prof. Anton Pelinka hat der "Vater der Summer-School", Dr. Gordon "Nick" Mueller auch die Grundlage für diesen "Gegenbesuch" geschaffen.

In ihren Festreden betonten sowohl Chancellor O'Brien als auch Rektor Moser die Wichtigkeit solcher internationaler Partnerschaften und versprachen auch künftig, dieses Vorzeigemodell transatlantischer universitärer Zusammenarbeit weiter voran zu treiben.

 

Ein Bild von der Veranstaltung finden Sie zum Download unter folgender Adresse:

http://www2.uibk.ac.at/public-relations/presse/download/