Guter Einstand in der Universitätsstadt Innsbruck


Mehr als 1.000 Erstsemestrige kamen am vergangenen Freitag auf Einladung der Universität, der Stadt Innsbruck und des Landes Tirol in die Innsbrucker Stadtsäle. Mit einer "Welcome Party" wurden zum zweiten Mal die neuen Studierenden in der Universitätsstadt Innsbruck feierlich willkommen geheißen.

 

Das Innsbrucker Studentenleben gleich von einer sehr angenehmen Seite kennen lernen konnten letzten Freitag jene Studierenden, die heuer ihr Studium an der Universität Innsbruck aufgenommen haben. Nach der letztjährigen Willkommensfeier für ausländische Studierende luden Landeshauptmann DDr. Herwig van Staa, Bürgermeisterin Hilde Zach und Rektor Prof. Hans Moser heuer zum ersten Mal alle Erstsemestrigen zur "Welcome Party" in die Stadtsäle, wo ein buntes und mit einigen Überraschungen garniertes Programm geboten wurde. Gleich beim Eintritt bekamen die Studierenden Gutscheine für Speis und Trank, während in den Sälen die ersten DJ's bereits für Stimmung sorgten. Rektor Moser und Bürgermeisterin Zach hießen die neuen Studierenden in Innsbruck herzlich willkommen und boten ihnen Unterstützung bei Fragen und Problemen an. Landeshauptmann Herwig van Staa kam direkt von einer Sitzung des Kongresses der Gemeinden und Regionen Europas beim Europarat und betonte, wie wichtig es sei, einen guten Studienort zu wählen und dabei aber auch immer über die eigenen Grenzen hinauszublicken. Beim anschließenden "Snowboard-Contest" im Foyer der Stadtsäle gab es für die besten drei Studierenden Preise. Gefeiert wurde dann noch - friedlich - bis spät in die Nacht hinein.

 

Bilder von der Veranstaltung finden Sie unter folgender Webadresse:
http://www2.uibk.ac.at/public-relations/presse/download/