Einladung zum Pressegespräch

Verhandlungen zum Ärzte-Arbeitszeitgesetz gescheitert

Da es bis jetzt noch zu keinen Verhandlungen zwischen Ärztevertretern und den zuständigen Ministerien gekommen ist, erklären Ärztevertreter der Universität Innsbruck, welche negativen Auswirkungen bereits ab dem ersten Februar-Wochenende für die Patientenversorgung zu erwarten sind.

Zeit: Dienstag, 29. Jänner 2002, 9.00 Uhr
Ort: Senatssitzungssaal der Universität, Universitätshauptgebäude, 1. Stock, Christoph-Probst-Platz, Innrain 52

Für Fragen stehen Ihnen zur Verfügung:

die offiziellen Ärztevertreter:
- Prof. Dr. Iradij Mohsenipour, Neurochirurgie
- Dr. Dieter Kölle, Frauenheilkunde
- Dr. Friedrich Conrad, Chirurgie
- Prof. Dr. Thomas Luger, Anaesthesie und Allg. Intensivmedizin
- Dr. Herbert Dumfahrt, Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

und
- Prof. Dr. Ludwig Call, Vors. d. Dienststellenausschusses
Nach oben scrollen