Die Musikgeschichte Tirols

Das Institut für Musikwissenschaft präsentiert den ersten Band der Trilogie

Die erste umfassende Musikgeschichte Tirols ist auf drei Bände angelegt. Band 1 umspannt den Zeitraum bis etwa 1600 und wird am kommenden Donnerstag an der Universität Innsbruck vorgestellt.

Das Gesamtwerk ist interdisziplinär angelegt und reicht weit über den eigentlichen musikologischen Rahmen hinaus. So werden im vorliegenden ersten Band archäologische und bibliotheksgeschichtliche Forschungen in besonderem Maße mit einbezogen, da sich die frühesten Quellenbelege vor allem aus Bodenfunden und später aus Handschriften und Drucken erschließen lassen. Aber auch die Geschichte, namentlich die Kirchen-, Kunst- und Kulturgeschichte, sowie die Germanistik tragen wesentlich zur Einbindung der Thematik in einen breiteren Kontext bei. 22 namhafte Autoren aus Österreich, Italien, der Bundesrepublik Deutschland und den USA haben am ersten Band mitgearbeitet.

Die offizielle Präsentation findet am Nachmittag in der Aula statt, für die Medienvertreter gibt es aber einen speziellen Termin:

Zeit: Donnerstag, 10. Jänner 2002, 10.00 Uhr s.t.
Ort: Claudiana, Claudiasaal 2. Stock
Herzog-Friedrich-Str. 3 (Altstadt)

Weitere Informationen:
Mag. Dr. Kurt Drexel, Tel. 507-4314 oder 0676-9072651

Darüber hinaus laden wir sie natürlich gerne auch zur offiziellen Präsentation am Nachmittag ein

Zeit: Donnerstag, 10. Jänner 2002, 17.00 Uhr s.t.
Ort: Aula, 1. Stock, Univ.-Hauptgebäude,
Innrain 52, Christoph-Probst-Platz

Programm:

Begrüßung und einführende Worte:

Univ.-Prof. Dr. Hans Moser
Rektor der Universität Innsbruck

Hofrat Dr. Christoph Mader
Leiter der Kulturabteilung der Tiroler Landesregierung

DDr. Lukas Morscher
Direktor des Stadtarchivs Innsbruck

Vorstellung des Buches durch die HerausgeberInnen Mag. Dr. Monika Fink und Mag. Dr. Kurt Drexel vom Institut für Musikwissenschaft

Musikalische Umrahmung: Kammerchor Walther von der Vogelweide


Musikgeschichte Tirols
Band 1: Von den Anfängen bis zur Frühen Neuzeit
Herausgegeben von Kurt Drexel und Monika Fink
SCHLERN-SCHRIFTEN 315
2001. 792 Seiten mit 159 Abbildungen und 40 Notenbeispielen,
16 Farbtafeln.
Geb. ISBN 3-7030-0348-0, EUR 57, -/ öS 784,- / DM 111,50


Inhalt:
Gerhard Tomedi, Innsbruck:
Zur vorgeschichtlichen Musik in Alttirol und im Südalpenraum
Angelo Fossati / Gaudenzio Ragazzi, Mailand:
Tanz, Gestik und Musik in den Felszeichnungen der Valcamonica und des Veltlins
Elisabeth Walde, Innsbruck:
Bemerkungen zur Musik der Römer
Josef Riedmann, Innsbruck:
Politische, gesellschaftliche und ökonomische Entwicklungen im Tiroler Raum während des Mittelalters und der frühen Neuzeit
Michael Schick, Innsbruck:
Mittelalterliche und neuzeitliche Musikinstrumente und Klanggeräte aus Tiroler Bodenfunden
Walter Neuhauser, Innsbruck:
Musikgeschichtliche Quellen in Klöstern, Bibliotheken und Archiven
Stefan Engels, Salzburg:
Einstimmige liturgische Handschriften des Mittelalters in Tirol
Monika Fink, Innsbruck:
Geistliche Spiele im 15. und 16. Jahrhundert
Andreas Traub, Tübingen:
Zeitdimension im Geistlichen Spiel. Zur Marienklage im Debs-Codex
Martin Peintner, Neustift:
Schreibkunst, Studium und Musikleben im mittelalterlichen Kloster. Eine Darstellung am Beispiel der Musikgeschichte des Augustiner-Chorherrenstifts Neustift
Wolfgang Steiner, Innsbruck:
Die Lateinschule der St. Jakobspfarrkriche in Innsbruck. Ihr Aufstieg und Niedergang in der Zeit von 1420 bis 1634
Max Siller, Innsbruck / Andreas Traub, Tübingen:
Die Sterzinger Miszellaneen-Handschrift
Max Siller, Innsbruck:
Sangspruchdichtung in Tirol: Friedrich von Sonnenburg. Mit einem Anhang von
Rainer Gstrein, Innsbruck:
Anmerkungen zu den Melodien Friedrichs von Sonnenburg
Rainer Gstrein, Innsbruck:
Oswald von Wolkenstein
Marco Gozzi, Trient:
Musikgeschichte der Region Trient bis 1600
Kurt Drexel, Innsbruck:
Höfisches Musikleben in der Zeit vor Maximilian I.
Christian Berger, Freiburg i. Br.:
Die Bedeutung der Trienter Codices in der Geschichte Tirols
Keith Polk, Nottingham NH, USA:
Musik am Hof Maximilians I.
Walter Pass, Wien:
Zur städtischen, kirchlichen und höfischen Musikkultur in Tirol in nachmaximilianischer Zeit
Wolfgang Suppan, Graz:
Die Funktion der Musik im Leben der Bürger und Bauern Tirols im Mittelalter und in der beginnenden Neuzeit
Erich Tremmel, Augsburg:
Musikinstrumentenbau in Tirol bis ca. 1600
Othmar Lässer, Hittisau:
Bilder zur Musikgeschichte in Tirol. Von den Anfängen bis 1600. Eine musikikonographische Betrachtung

Nach oben scrollen