Innsbrucker Mediziner wehren sich gegen die Ausgliederung

In einem Brief hat sich der Vizedekan der Medizinischen Fakultät der Universität Innsbruck, Prof. Dr. Hartmann Hinterhuber, an die Wissenschaftssprecher und Clubobleute der vier Parlamentsfraktionen gewandt und nochmals die Position der Fakultät gegen die geplante Ausgliederung betont. Hinterhuber stellt ausdrücklich auch im Namen von Dekan Prof. Dr. Hans Grunicke klar, dass sich alle Gremien der Medizinischen Fakultät nahezu einstimmig gegen eine Ausgliederung aus der Uni Innsbruck ausgesprochen haben. Dieser Meinung sei auch Dekan Grunicke, der sich derzeit im Ausland befindet und der in den letzten Tagen wiederholt falsch interpretiert wurde. Grunicke habe nur für den Fall, dass man eine Ausgliederung auch gegen den dezidierten Willen der Fakultät von oben verordne, gefordert, dass die Universität und die Medizin dann wenigstens durch ein starkes Dach miteinander verbunden bleiben müssen. Dies war dann als Zustimmung zur Dachlösung gewertet worden. Hinterhuber bittet die Politiker abschließend im Interesse der Medizinischen Fakultät zu handeln und sich gegen eine Ausgliederung einzusetzen.

Den Brief an die Wissenschaftssprecher und Clubobleute der Parlamentsfraktionen finden Sie unter folgender Internetadresse als PDF-Datei: http://www2.uibk.ac.at/public-relations/presse/download/