Mit der Universität Innsbruck quer durch Österreich

 

Ab Sonntag werden Reisende künfig einmal täglich die Chance haben, sich mit der "Universität Innsbruck" auf dem Weg von Wien nach Tirol zu machen.


Im Rahmen einer Zugpatronanz hat die Universität Innsbruck damit die Chance wahrgenommen, entlang der Westbahnstrecke auf ihre vielfältigen Studienmöglich-keiten und den renommierten Wissenschaftsstandort Tirol aufmerksam zu machen. Reisende erhalten im kommenden Jahr mit der Broschüre "Ihr Zugbegleiter" kurze Informationen zur Universität und ihrem Angebot sowie entsprechende Kontakt-adressen. "Da ein nicht unbeträchtlicher Teil der Studierenden aus Oberösterreich und Salzburg zu uns kommen und wir mit dieser Aktion auch in Tirol – unser Haupteinzugsgebiet – präsent sind, ist das eine interessante Möglichkeit, auf unsere Angebote hinzuweisen", betont Rektor Prof. Hans Moser.

 

Die Universität Innsbruck hatte diese Initiative bereits vor einem Jahr gesetzt, Umstrukturierungen bei den Österreichischen Bundesbahnen haben dann aber leider zu einer Verschiebung geführt. Der Rektor ist dennoch optimistisch: "Wir sind ja nach wie vor ein attraktiver Studienort, was die aktuellen Studierenden-zahlen belegen und stehen daher auch nicht unter Druck. Aber darauf darf man sich nicht ausruhen und eine kleine Erinnerung dann und wann kann dabei sicher nicht schaden und wer hat schon seinen eigenen Zug."

 

Der EC 566 "Universität Innsbruck" wird ab Sonntag, den 15. 12. 2002 täglich ab 13.30 Uhr von Wien-Westbahnhof nach Innsbruck fahren (Ankunft 18.33 Uhr).

Nach oben scrollen