Kooperationsabkommen mit japanischer Forschungseinrichtung unterzeichnet

Der Generaldirektor des japanischen National Institute for Multimedia Education, Prof. Dr. Takashi Sakamoto, und der Rektor der Universität Innsbruck, Prof. Dr. Hans Moser haben heute, Freitag, ein Kooperationsabkommen unterzeichnet, das Grundlage für den akademischen Austausch zwischen den beiden Einrichtung ist. Neben dem Austausch von Studierenden und Forschern sollen in Zukunft auch gemeinsame Projekte im Bereich der multimedialen Unterstützung von Forschung und Lehre entwickelt werden.

Das National Institute for Multimedia Education (NIME) ist eine interuniversitäre Einrichtung, die den Multimedia-Einsatz an japanischen Universitäten unterstützt und neue didaktische Methoden und multimediale Anwendung für Forschung und Lehre entwickelt. Die Universität Innsbruck ist erst die dritte europäische Einrichtung, mit der das weltweit führende NIME einen Kooperationsvertrag abgeschlossen hat. Das Abkommen, das zunächst auf fünf Jahre befristet ist, soll vor allem den Austausch von Angehörigen der beiden Einrichtungen fördern, die Entwicklung gemeinsamer Forschungsvorhaben initiieren und den Informationsaustausch begünstigen.

Die Delegation unter Leitung von Prof. Sakamoto weilt seit Mittwoch in Innsbruck. Neben dem Besuch des "virtuellen Eismanns" in der Universitätsklinik für Radiologie II stand auch ein Visite im Ötzi-Museum in Bozen auf dem Programm. Am Freitag Vormittag präsentierte Generaldirektor Sakamoto in einem kurzen Vortrag das National Institute for Multimedia Education vor zahlreichen Vertretern der Universität Innsbruck. Für die Universität Innsbruck wird Dr. Georg Anker, Abteilung Neue Medien, die Zusammenarbeit mit NIME koordinieren.

Unter http://www2.uibk.ac.at/public-relations/presse/download/ können Sie Fotos von der Vertragsunterzeichnung herunterladen.


AGREEMENT FOR ACADEMIC EXCHANGE AND COOPERATION
BETWEEN UNIVERSITY OF INNSBRUCK, AUSTRIA
AND NATIONAL INSTITUTE OF MULTIMEDIA EDUCATION

The Rector of University of Innsbruck, Austria, and The Director-General of National Institute of Multimedia Education, desiring to develop academic ex-change and cooperation in education and research between the two Institutions, have agreed as follows:

1. The two Institutions, based upon the principles of respect for each other's independence and of mutual benefit, will undertake the following activities:

(1) Exchange of students
(2) Exchange of professors and research scholars
(3) Exchange of scientific materials, publications and information
(4) Joint research activities

2. In order to carry out the above-mentioned activities, a detailed plan may be formed after consultation between the two Institutions.

3. This agreement is effective as of the date of execution by the appropriate officer of each signatory institution. This agreement may be amended at any time by mutual consent and shall continue in force and effect for five years and can be extended by mutual consent of both institutes, and may be terminated by either institute, provided written notice is given to the other institute, at least six months before the date on which it is to be terminated.

4. This agreement is made in English and in Japanese, and both texts are equally authentic.

Date: September 14, 2001

Prof. Dr. Hans Moser, Rector, University of Innsbruck, Austria
Prof. Dr. Takashi Sakamoto, Director-General, National Institute of Multimedia Education