Großer Ehrungstag an der Universität Innsbruck

Liebe MedienvertreterInnen,

im Namen der Universität Innsbruck möchten wir Sie herzlich zum Großen Ehrungstag am Samstag, den 23. Juni 2001 um 10.00 Uhr s.t. in der Aula der Universität Innsbruck, Christoph-Probst-Platz, Innrain 52, 1. Stock, einladen.

Folgenden Personen verleiht die Universität auf Beschluss des Senats die akademischen Ehrungen:

Ehrenzeichen: Dr. Oswald Hollmann

Ehrenbürger: KR Ing. Dipl.-Vw. Hellmuth Buchroithner

Ehrensenatoren: KR Dkfm. Dr. Hansjörg Jäger,
KR Dipl.-Ing. Helmut Swarovski und
Dr. Martin Purtscher

Ehrendoktorat der Theologie:
Prof. Dr. Josef Neuner SJ

Ehrendoktorat der Rechtswissenschaften:
Fürstlicher Justizrat Dr. Dr.h.c. Gerard Batliner

Die Ehrungen werden von Rektor Prof. Dr. Hans Moser und akademischen Vertretern der Universität vorgenommen, die Dankesrede im Namen der Geehrten wird der Fürstliche Justizrat Dr. Dr.h.c. Gerard Batliner halten.

Beiliegend finden Sie ein Ablaufprogramm und nähere Informationen zu den Geehrten.

Zeitplan Großer Ehrungstag der Universität Innsbruck

10.00 Uhr: Einzug des Senats und der Ehrensenatoren in die Aula
Anonymus - die Bänkelsängerlieder 5´

10.05 Uhr: Begrüßungsrede: Rektor Univ.-Prof. Dr. Hans Moser 10´

10.15 Uhr: Verleihung des Ehrenzeichens an:
Dr. Oswald HOLLMANN

Laudatio (Prof. Kleinknecht) und Überreichung des
Ehrenzeichens und des Dekrets

Verleihung der Ehrenbürgerschaft an:
KR Ing. Dipl.-Vw. Hellmuth BUCHROITHNER

Laudatio (Prof. Laske) und Überreichung des Ehrenmedaillons und des Dekrets 15´

10.30 Uhr: Melchior Franck - Intrada 5´

10.35 Uhr: Verleihung des Titels eines Ehrensenators an:
KR Dipl.-Kfm. Dr. Hansjörg JÄGER
KR Dipl.-Ing. Helmut SWAROVSKI
Dr. Martin PURTSCHER

Laudationes (Rektor Moser) und Überreichung der Senatorenketten und der Diplome 20´

10.55 Uhr: G. F. Händel - Hornpipe 5´

11.00 Uhr: Verleihung des Ehrendoktorates der Theologie an:
Prof. Dr. Josef NEUNER SJ

Laudatio (Prof. Leibold) und feierliche Promotion 15´

11.15 Uhr: Claudio Monteverdi - Suite - Allegro 5´

11.20 Uhr: Verleihung des Ehrendoktorates der Rechtswissenschaften an:
Fürstlicher Justizrat Dr. Dr.h.c. Gerard BATLINER

Laudatio (Prof. Weber) und feierliche Promotion 15´

11.35 Uhr: Worte im Namen der Geehrten 10´
Fürstlicher Justizrat Dr. Dr.h.c. Gerard BATLINER

11.45 Uhr: Purcell - a Purcell Suite Dance 5´

ca. 11.50 Uhr: Auszug des Senats und der Ehrensenatoren

Ende des Festaktes


anschließend Mittagessen im Hotel Goldener Adler für geladene Gäste



Dr. Oswald Hollmann -Ehrenzeichen
Dr. Oswald Hollman ist am 15. März 1931 in Innsbruck geboren und erhielt bereits im frühen Kindesalter Geigenunterricht. Der inzwischen pensionierte Prokurist der Firma Rondo konnte im Jahre 1999 als ältestes Mitglied des Universitätsorchesters Collegium Musicum auf eine 50-jährige Mitgliedschaft zurückblicken, wo er in den letzten Jahren auch die Funktion des Konzertmeisters übernommen hatte. Dr. Hollmann hat sich durch seinen tatkräftigen und unermüdlichen Einsatz um das Collegium Musicum - welches wichtige kulturelle und repräsentative Aufgaben der Universität Innsbruck wahrnimmt - und damit auch um die Universität Innsbruck in besonderer Weise verdient gemacht.

KR Ing. Dipl.-Vw. Hellmut Buchroithner - Ehrenbürger
KR Ing. Dipl.-Vw. Hellmut Buchroithner ist am 13. Mai 1940 geboren. Er studierte in Innsbruck und war Mitbegründer des Förderer- und Absolventenvereins der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät ('SoWi-Club Innsbruck') im Jahre 1987 und übt seit dieser Zeit die Funktion des Präsidenten aus. Er hat sich neben seinen anderen Aufgaben - in seinem Unternehmen, der Wagner´schen Universitätsdruckerei Buchroithner + Co Nfg. KG, als Vize-Präsident der Tiroler Wirtschaftskammer und als britischer Konsul - immer persönlich und vor allem ehrenamtlich um die finanziellen Anliegen des Vereins eingesetzt. Er hat beim Aufbau es Patenschaftsmodell Innsbruck (PINN) tatkräftig mitgeholfen und ermöglichte die kostengünstige Produktion des Informationsmagazins "Sowi-Monitor" seit April 1999.

KR Dipl.-Kfm. Dr. Hansjörg Jäger - Ehrensenator
KR Dipl.-Kfm. Dr. Hansjörg Jäger ist am 6. Juni 1938 in Bad Ischl geboren. Er besuchte das Realgymnasium in Innsbruck, studierte Welthandel in Wien und trat 1962 in den Familienbetrieb Franz Gradischegg, Nachfolger GesmbH + Co KG in Innsbruck ein. Seit 1989 ist Dr. Jäger Präsident der Wirtschaftskammer Tirol. Er unterstützt jährlich direkte Forschungsvorhaben der Universität Innsbruck mit einem namhaften Förderungsbeitrag der Wirtschaftskammer Tirol, der der Universität Innsbruck für alle Fakultäten zur Verfügung gestellt wird. Ebenso setzt sich Dr. Jäger für die finanzielle Unterstützung verschiedener universitätsbezogener Forschungs- und Entwicklungsprojekte ein. Im Jahr 1994 wurde unter seiner wesentlichen Mitwirkung das Management-Zentrum-Tirol (MCI) gegründet, um die universitäre Ausbildung mit Beruf und Praxis zu verknüpfen.

KR Dipl.-Ing. Helmut Swarovski - Ehrensenator
KR Dipl.-Ing. Helmut Swarovski ist am 29. März 1942 in Wattens geboren. Seit 1978 ist er Geschäftsführender Gesellschafter der Firma D. Swarovski + Co. Schon der Großvater, Vater und Onkel von KR Dipl.-Ing. Helmut Swarovski hatten ein besonderes Naheverhältnis zur Universität Innsbruck - sie unterstützten jahrzehntelang ausgewählte Institute der Universität Innsbruck, es wurden der Förderungsfonds und der Universitätsbund eingerichtet. Eine indirekte Unterstützung erfolgte durch die Industriellenvereinigung. Diese Tradition wird von Herrn KR Dipl.-Ing. Helmut Swarovski fortgeführt. Außerdem treibt er nachhaltig die Zusammenarbeit mit Universitätsinstituten weiter und fördert die Zusammenarbeit der Swarovski-Wissenschaftler mit diversen Instituten der Universität Innsbruck.

Dr. Martin Purtscher - Ehrensenator
Dr. Martin Purtscher ist am 12. November 1928 in Thüringen geboren. Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften in Innsbruck begann Dr. Purtscher seine berufliche Laufbahn in der Privatwirtschaft, seit 1966 war er als Geschäftsführer bei der Firma Suchard in Bludenz tätig. Dr. Purtscher hatte wesentlichen Einfluss darauf, dass die Universität Innsbruck bei der erfolgreichen Bildungsoffensive des Landes Vorarlberg in den 80er und 90er Jahren der wichtigste wissenschaftliche Partner war. Außerdem hatte Dr. Purtscher entscheidenden Einfluss auf die Einrichtung und nachhaltige Förderung des universitären Forschungs-institutes für Prophylaxe der Suchtkrankheiten in Frastanz. Er hat auch nachweislich zum Bau der neuen Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Innsbruck beigetragen und setzte sich ebenso persönlich dafür ein, dass Vorarlberger Studierende an der Universität Innbruck in den Genuss von Auslandsstipendien kamen.

Prof. Dr. Josef Neuner SJ - Ehrendoktorat der Theologie
Pater Dr. Josef Neuner ist am 19. August 1908 in Feldkirch geboren. 1936 erhielt Dr. Neuner die Priesterweihe. Nach der ersten Auflage von seinem Werk "Der Glaube der Kirche" im Jahre 1938 ging Dr. Neuner nach Indien um dort Theologie zu unterrichten, wo er bis auf einige Unterbrechungen auch heute noch wirkt. Er hat wesentlichen Anteil an der Gründung und am Aufbau der Theologischen Fakultät der päpstlichen Hochschule in Poona - Indien. Aus dieser Fakultät sind zunächst zahlreiche indische Studenten zu Vertiefungsstudien nach Innsbruck gekommen. Aus dieser Verbindung ist der Kooperationsvertrag erwachsen, den die Theologische Fakultät Innsbruck mit der Fakultät in Poona im Jahre 1997 abgeschlossen hat. Seit einigen Jahren sind nun auch Studenten aus Innsbruck zum Studium nach Poona gegangen. Prof. Neuners großes Anliegen ist, Theologie als Verständigung zwischen Kulturen aufzugreifen und fortzuführen.

Fürstl. Justizrat Dr. Dr.h.c. Gerard Batliner - Ehrendoktorat der Rechtswissenschaften
DDr. Gerard Batliner ist am 9. Dezember 1928 in Eschen in Liechtenstein geboren. Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften strebte DDr. Batliner die Laufbahn als Rechtsanwalt an und erhielt 1970 den Titel "Fürstlicher Justizrat". Er hat sich neben seiner praktischen und politischen Laufbahn der Rechtswissenschaft zugewandt ist durch hervorragende Arbeiten an die Öffentlichkeit getreten. DDr. Batliner arbeitet dabei auf einem Gebiet, das zu den von der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Innsbruck (Institut für Öffentliches Recht, Finanzrecht und Politikwissenschaft) betreuten Fächern zählt. Außerdem stehen die wissenschaftlichen Beziehungen zwischen der Universität Innsbruck und dem Fürstentum Liechtenstein vor einer beachtlichen Ausweitung und Intensivierung - auch in diesem Rahmen kommt DDr. Batliner eine Schlüsselstellung zu.

Nach oben scrollen