Thailändischer Universitätsminister zu Besuch in Innsbruck

Der Thailändische Minister für Universitätsangelegenheiten Sutham Saengpratoom wird am Montag, den 11. Juni 2001 die Universität Innsbruck besuchen. Aufgrund der langjährigen Beziehungen zwischen Innsbruck und Thailand ist es bereits Tradition, dass der jeweilige Thailändische Universitätsminister vor einem Amtsbesuch bei seinem österreichischen Gegenüber zunächst die Universität Innsbruck besucht.

Hintergrund dafür ist, dass die Universitätspartnerschaft zwischen der Uni Innsbruck und der Chulalongkorn Universität in Bangkok der Grundstein für das Partnerschaftsnetzwerk Europa-Asien (ASEA-UNINET) war, dem heute über 50 Universitäten in beiden Kontinenten angehören. Die Universität Innsbruck, insbesondere Prof. Dr. Bernd Rode und Prof. Dr. Erich Thöni, waren maßgeblich an der Entwicklung und am Ausbau des ASEA-UNINET beteiligt.

Im Rahmen seines Besuchs will Minister Saengpratoom über die Intensivierung der thailändisch-österreichischen Zusammenarbeit im Bildungsbereich und die Ausweitung der Stipendienkontingente beraten.

Minister Saengpratoom wird am Montag abend nach Wien weiterreisen, um dort dann Frau Bundesministerin Elisabeth Gehrer zu treffen.

Achtung Fotografen: Am Montag, den 11. Juni 2001 findet um 15.30 Uhr ein Empfang im Senatssitzungssaal (Universitätshauptgebäude, Innrain 52, Christoph-Probst-Platz, 1. Stock) statt, bei dem auch fotografiert werden kann.

Nach oben scrollen