Prof. Norbert Ortner neuer Senatsvorsitzender der Uni Innsbruck

Prof. Dr. Norbert Ortner wird in den kommenden zwei Jahren dem Senat der Universität Innsbruck vorsitzen. Zu seinem Stellvertreter wurde Prof. Dr. Sigmar Bortenschlager gewählt. Die Amtsperiode beginnt mit dem neuen Studienjahr im Herbst.

Norbert Ortner war als Vertreter des Mittelbaus viele Jahre Mitglied des akademischen Senats und ist seit der Einführung des UOG '93 im Herbst 1997 auch Mitglied des Senats. Der habilitierte Mathematiker lehrt und forscht am Institut für Mathematik an der Baufakultät. Er ist an seiner Fakultät auch stellvertretender Vorsitzender des Fakultätskollegiums. Ortner ist, wie auch sein Vorgänger Prof. Hans Winkler, ein vehementer Kritiker der Ausgliederung der Universitäten. Ortner ist seit zwei Jahren auch Vorsitzender der Sektion Hochschullehrer der GÖD in Tirol.

Prof. Dr. Sigmar Bortenschlager ist ordentlicher Professor und Institutsvorstand am Institut für Botanik. Seine wissenschaftlichen Schwerpunkte sind Geobotanik, Palynologie (Erforschung des Blütenpollens) und Systematik. Bortenschlager war mehrere Jahre Dekan der Naturwissenschaftlichen Fakultät und ist auch in der letzten Funktionsperiode Mitglied des Senats gewesen.

Die Wahl war bereits nach dem ersten Wahlgang entschieden. Von den 46 Wahlberechtigten waren 45 anwesend, Ortner erhielt 25, Bortenschlager 18 Stimmen, der Rest waren Streustimmen.

Fotos zu beziehen über:
http://www2.uibk.ac.at/public-relations/presse/download/index.html