Alpenforschung im Kühtai bedroht

Das europaweit einzigartige Forschungsprojekt des Limnologischen Instituts für Zoologie und Limnologie der Universität Innsbruck ist durch den geplanten Bau eines Liftes gefährdet. Ein Skilift quer durch das von der UNESCO geförderte Biosphärenreservat Gossenköllesee bedeutet nicht nur den weiteren Verlust einer Naturlandschaft, sondern würde auch für ein von der EU geförderte Forschungsprojekt das Aus bedeuten.

Für neueste Informationen zu diesem Thema lädt die Universität Innsbruck zu einem Pressegespräch mit Fachleuten.

Zeit: Dienstag, den 28.03.2000, 10.00 Uhr,
Ort: Senatssitzungssaal (Universitätshauptgebäude, Christoph-Probst-Platz, Innrain 52, 1.Stock)

Ihre Fragen beantworten:
Univ.-Prof. Dr. Roland Psenner (Leiter der Abteilung Limnologie)
Norbert Wolf (Naturschutzreferent des Österreichischen Alpenvereins)
Dietmar Höpfl (Naturfreunde Tirol) · Dipl.Ing. Andreas Baumüller (WWF Österreich Landesorganisation Tirol)

Weitere Informationen:
Univ.-Prof. Dr. Roland Psenner, Institut für Zoologie und Limnologie
Tel. ++43 (0)512/507-6130, e-mail: roland.psenner@uibk.ac.at

Nach oben scrollen